Tips & Tricks: Programmierung

Sauberes Coding dient nicht nur der Lesbarkeit sonder macht sich insbesondere beim späterer Warten des Codings bezahlt. Dabei dienen Präfixe zur Verdeutlichung der Beschaffenheit einer Variable:

Gängig Nomenklatura möchten wir anhand des Folgenden Beispiels verdeutlichen:
GS_ für Globale Struktur
Dabei steht das erste Zeichen für die Verfügbarkeit/Zugriff der Variable: Es wird unterschieden zwischen

Bei BSP-Applikationen gestaltet sich die Fehleranalyse manchmal etwas schwieriger wie bei 'gewöhnlichen' ABAP-Applikationen.

Zur Fehleranalyse kann man folgendes machen:

Dieser Tipp eignet sich besonders für einen 'Entwicklertest'. Es setzt vorraus, daß man Kenntnis von dem Coding hat, daß man debuggen möchte als auch Änderungsberechtigung.
Unter Umständen kann es vorkommen, dass man Prozesse debuggen möchte, die von ausserhalb des Systems angetriggert wurden (z.B. über ein JavaUI oder aber BusinessConnector, Exchange Infrastruktur, etc.). In diesem Fall läßt sich wie folgt debuggen:

Endlos-loop setzen im zu debuggenden Programm:

Ein beim Programmieren oftmals auftretender Fall: Geschachtelte Loops, sprich Loop innerhalb eines Loops oder auch gern nested loops genannt.

Bsp.: Tabelle A: taba (500 Einträge), Tabelle B: tabb (1000 Einträge). Beide vom Typ Standard Table.

Bei Zeit kommt es vor, daß man einen die Selektionskriterien beim Schreiben des ABAPs noch nicht kennt. Entsprechend hier eine Codevorlage für einen Dynamischen Selekt.

Frage die Experten der ABAPforum.com Community

Definiere ein Themengebiet für deine Frage:

Seite durchsuchen

Benutzeranmeldung

Unternehmen - wir stellen vor:

ABAPforum.com Statistik

Startseite Beiträge insgesamt: 79516
Themen insgesamt: 18701
Mitglieder Mitglieder insgesamt: 16662
Unser neuestes Mitglied: Lake