ABAP Regel #4 Datenselektion - sei sparsam

Bereits in der Grundlagen-Schulungen wird man darauf hingewiesen, zuerst alle benötigten Daten zu selektieren, danach die Daten anzuzeigen und alle Änderungen mit einem Befehl wieder auf die DB zu packen.
Was bedeutet: Anstelle von SELECT ... ENDSELECT verwende SELECT ... INTO itab.

Aber dem ist noch etwas hinzuzufügen:
Anstelle von SELECT * FROM ... sollten konkret nur die Felder angegeben werden die tatsächlich auch verwendet werden (z.B. SELECT field1 field2 FROM).

Für Operationen an internen Tabellen funktioniert das auswählen der Felder mittels TRANSPORTING:
READ TABLE itab INTO wa TRANSPORTING field1 field2.
LOOP AT itab INTO wa TRANSPORTING field1 field2

Deine Bewertung: Keines Durchschnitt: 3.5 (2 Stimmen)
Lieber direkt auf der Tabelle arbeiten

Hallo,

wenn man direkt auf der Tabelle arbeitet, ist es nicht mehr so wichtig, dass man ggf. nicht benötigte Daten weglässt.

Ich denke ein schlankes
LOOP AT tabelle ASSIGNING <tabelle>
spart am meisten Lauf- und Verarbeitungszeit.

Die eingeschränkte Variante mit Transporting field1 field2 habe ich in noch keinem SAP-Coding gesehen ...

Gruß
babap

Verfasst von babap am 09.01.2009 - 17:24.

Frage die Experten der ABAPforum.com Community

Definiere ein Themengebiet für deine Frage:

Seite durchsuchen

Benutzeranmeldung

Unternehmen - wir stellen vor:

ABAPforum.com Statistik

Startseite Beiträge insgesamt: 75567
Themen insgesamt: 17962
Mitglieder Mitglieder insgesamt: 16149
Unser neuestes Mitglied: Babbage