Gehaltsvorstellungen SAP ABAP-Entwickler Thema ist als GELÖST markiert

Getting started ... Alles für einen gelungenen Start.
114 Beiträge Vorherige Seite 6 von 8 (current) Nächste
114 Beiträge Vorherige Seite 6 von 8 (current) Nächste

Re: Gehaltsvorstellungen SAP ABAP-Entwickler

Beitrag von v1m4r (ForumUser / 5 / 1 / 0 ) » 8. Jan 2019 17:14

Immer diese Multiaccounts...


Re: Gehaltsvorstellungen SAP ABAP-Entwickler

Beitrag von ewx (Top Expert / 3972 / 164 / 368 ) » 8. Jan 2019 17:40

v1m4r hat geschrieben:Ich finde es eine Frechheit, wie hier Neulinge behandelt werden.

Da kommt so ein alter Entwickler daher, der hier meint, alle fertig machen zu müssen.
Was meinst du?
Ich kann nicht erkennen, wo hier auch nur einer fertig gemacht wird!

Re: Gehaltsvorstellungen SAP ABAP-Entwickler

Beitrag von ralf.wenzel (Top Expert / 3416 / 149 / 220 ) » 8. Jan 2019 17:44

Geil, wird ja heute doch noch lustig.
v1m4r hat geschrieben:Ich finde es eine Frechheit, wie hier Neulinge behandelt werden.
Da kommt so ein alter Entwickler daher, der hier meint, alle fertig machen zu müssen.
Das siehst du leider völlig falsch, ich habe mir gerade mein erstes Posting in diesem Thread nochmal angesehen. Da standen wirklich nützliche Tipps drin, wie er sich besser verkaufen kann.
v1m4r hat geschrieben:Eine Frechheit, Ralf Wenzel sollte sich mal lieber schämen, kurz vor der Rente nen 18-22 Jährigen fertig zu machen, der sich für SAP / ABAP interessiert.
Jetzt nenne ich mal drei Gründe, warum du lieber still sein solltest mit deinen Vorwürfen: Erstens bin ich vom Rentenalter noch weit, weit entfernt, zweitens hast du noch niemanden gesehen, den ich fertig gemacht habe (DAS kann ich nämlich WIRKLICH gut!) und drittens habe ich für diese Community mehr getan als du im Rest deines Lebens noch tun wirst. Das nehme ich mal für mich in Anspruch. Und schlussendlich: Wo sind denn DEINE guten Tipps für den OP? Hast du jemals dir die Zeit genommen, die Frage eines anderen zu beantworten?

Stänkern kann jeder.
v1m4r hat geschrieben:Typen wie der müssen frei von Arroganz gerne helfen, aber nicht Neulinge abschrecken. Du meinst wohl, nur weil du ein bissl OO und Designpatterns verstanden hast, dass du ein Gott bist... peinlich für die SAP Community der Ralf.
Und nochmal vertust du dich. Ich bin mir sehr wohl bewusst, dass ich in meinem Beruf Woche für Woche dazulerne, egal wie lange ich ihn noch ausüben werde. Und das macht einen guten Entwickler aus, dass er stets für neue Einflüsse offen ist. Ich zum Beispiel habe mich vom OO-Blocker zum OO-Befürworter entwickelt (das kann man auch nachvollziehen, wenn man Lust hat, meine über 3.000 Postings zu lesen, was du natürlich nicht getan hast).

WAS ich aber auf jeden Fall habe, ist Branchenkenntnis. Ich bin Freiberufler (und zwar einer ohne Stammkunden, zwischen denen er pendelt) und führe deshalb so viele Projektanbahnungsgespräche wie kaum jemand hier. Dabei lerne ich eine ganze Menge und an diesen Erfahrungen lasse ich andere hier teilhaben. Und so waren meine Postings an den OP gerichtet: Ich wollte ihm klarmachen, was er falsch macht und was er ändern sollte, damit er erfolgreicher ist.

Nicht mehr und nicht weniger. Wenn du meine Postings nicht magst, dann lies sie nicht. Ich habe hier noch nie wen verprellt, aber ich kann durchaus behaupten, dass ich schon einigen hier weitergeholfen habe - entweder durch konkrete Tipps oder durch Grundsatzdiskussionen. Genau wie auch ich mich schon durch konkrete Tipps oder Grundsatzdiskussionen weiterentwickelt habe.

So, und jetzt darfst du dich gern wieder hinter dem Stein verkriechen, hinter dem du hervorgekrochen bist, um mit Sch.... zu schmeißen statt dich produktiv einzubringen.


Ralf

Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor ralf.wenzel für den Beitrag:
Romaniac


Re: Gehaltsvorstellungen SAP ABAP-Entwickler

Beitrag von v1m4r (ForumUser / 5 / 1 / 0 ) » 8. Jan 2019 18:39

Schau mal nicht dein erstes Posting an, sondern vllt dein 3. oder 4.... Zitierst den TE und schreibst drunter "Ohne Worte", das sind sinnfreie Angriffe.

Anstatt dich hier mit deinem Doppelkinn aufzuplustern und völlig OT irgendnen Müll zu posten ( was du mind. 4 Seiten getan hast und es nichts, rein garnichts mit dem Topic hier zu tun hat ), würde ich dir mal lieber empfehlen, aufs Laufband zu gehen. Dann klappts auch mal wieder mit der Nachbarin :] Ich verkriech mich dann mal wieder hinter meinem Stein :]

Übrigens: 45k ist ein guter Richtwert für nen Bachelor Informatik, nur so btw. Jedenfalls vor 5 Jahren. Kann der Wenzel nix zu sagen, ist halt nen alter Sack. :]

Re: Gehaltsvorstellungen SAP ABAP-Entwickler

Beitrag von Romaniac (Specialist / 107 / 21 / 16 ) » 8. Jan 2019 18:52

v1m4r hat geschrieben:Schau mal nicht dein erstes Posting an, sondern vllt dein 3. oder 4.... Zitierst den TE und schreibst drunter "Ohne Worte", das sind sinnfreie Angriffe.

Anstatt dich hier mit deinem Doppelkinn aufzuplustern und völlig OT irgendnen Müll zu posten ( was du mind. 4 Seiten getan hast und es nichts, rein garnichts mit dem Topic hier zu tun hat ), würde ich dir mal lieber empfehlen, aufs Laufband zu gehen. Dann klappts auch mal wieder mit der Nachbarin :] Ich verkriech mich dann mal wieder hinter meinem Stein :]

Übrigens: 45k ist ein guter Richtwert für nen Bachelor Informatik, nur so btw. Jedenfalls vor 5 Jahren. Kann der Wenzel nix zu sagen, ist halt nen alter Sack. :]
Und Deine Posts sind aber ok, oder? Wenn einen schlechten Tag hast und keine Manieren dann mach das bitte woanders!

Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Romaniac für den Beitrag (Insgesamt 3):
ewxblack_adeptDeathAndPain

Geht nicht gibts nicht

Re: Gehaltsvorstellungen SAP ABAP-Entwickler

Beitrag von ralf.wenzel (Top Expert / 3416 / 149 / 220 ) » 8. Jan 2019 19:47

v1m4r hat geschrieben:Dann klappts auch mal wieder mit der Nachbarin :] Ich verkriech mich dann mal wieder hinter meinem Stein :]

Übrigens: 45k ist ein guter Richtwert für nen Bachelor Informatik, nur so btw. Jedenfalls vor 5 Jahren. Kann der Wenzel nix zu sagen, ist halt nen alter Sack. :]
Wenn es beeidigend wird, steige ich aus. Aber sei gewiss: Mit den diversen Nachbarinnen klappt es noch sehr gut *lol*


Ralf

Re: Gehaltsvorstellungen SAP ABAP-Entwickler

Beitrag von SaskuAc (Specialist / 251 / 21 / 30 ) » 9. Jan 2019 07:00

v1m4r hat geschrieben:Immer diese Multiaccounts...
Dich finde ich lustig. Alle 4 Postings die du bisher in diesem Forum gemacht hast, waren dazu da um Ralf zu beschimpfen. Wenns um Multiaccounts geht bist du wohl eher derjenige der sich hier an die Nase fassen sollte.

Und ich muss Ralf im Punkt "Arbeit für die Community" mehr als nur Recht geben ( auch wenn er selber weiß, dass er recht hat ) - Er hilft hier jedem, der ein Problem hat. Habe tatsächlich in noch keinem Forum so eine freundliche und Hilfsbereite Community gesehen wie hier. ( geh mal ins computerbase forum und frag dort irgendwas was schon ein mal gefragt wurde - egal wann - du wirst sofort angeschnautzt ohne ende )

Re: Gehaltsvorstellungen SAP ABAP-Entwickler

Beitrag von ralf.wenzel (Top Expert / 3416 / 149 / 220 ) » 9. Jan 2019 07:20

Ich möchte das auch zum Anlass nehmen, mich mal bei allen hier für die tollen Diskussionen zu bedanken, insbesondere die Kontroversen. Denn gerade die bringen mich weiter und es gibt etliche Schuhe, die ich mir dabei anziehe. Ich nenne jetzt keine Namen, weil diese Liste immer unvollständig sein wird, aber gerade aus diversen realen Treffen weiß ich, dass hinter der rauen Diskussionsstimmung ein enormer gegenseitiger Respekt der Diskutanten untereinander besteht. Ist ein toller Haufen, es gibt auch einige, die ich zum Mitmachen ermuntert habe, die sich die Zeit aber leider nicht nehmen wollen (Enno, vllt. kannst du Renè ins Forum locken, ich schaffe es nicht ;) ).

Und: Das Forum ist leider noch zu wenig bekannt, man mag es kaum glauben. Es gibt Heerscharen von ABAPern, die noch nie davon gehört haben, auch da sind echt gute dabei.

Dann ist der Stänkerversuch wohl nach hinten losgegangen. ;)


Ralf

Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor ralf.wenzel für den Beitrag (Insgesamt 2):
SaskuAc4byte


Re: Gehaltsvorstellungen SAP ABAP-Entwickler

Beitrag von ewx (Top Expert / 3972 / 164 / 368 ) » 9. Jan 2019 11:28

ralf.wenzel hat geschrieben:Ich gebe zu, mein Beispiel war doof. Aber nehmen wir haben fixe Anzahl von Aufträgen ("Auftrags-Varianten", ein besseres Wort finde ich dafür nicht), die sich nicht durch Konstanten unterscheiden lassen (abgesehen davon haben wir keinen so hohen Releasestand). Oder anders ganz grob erklärt: Stellt euch eine Klasse für Bestellungen vor mit unterschiedlichen Methoden für das Erzeugen einer Normalbestellung, einer Umlagerungsbestellung, etc. Also schon wirklich betriebswirtschaftlich sehr unterschiedliche Vorgänge, die aber alle in das Konstrukt "Bestellungen" fallen.

Mit einfachen Konstanten kommt man da nicht weit und ehe ich einem Aufrufer erklären muss, wie er unter welchen Umständen den Konstruktor befüllen muss, schreibe ich ihm lieber eine Schnittstelle mit ein paar öffentlichen Methoden, die ihm das Recherchieren weitestgehend abnehmen.
Das finde ich in der Tat ein sehr gutes Beispiel!
Hier kann man auch gut nachvollziehen, dass es je nach Bestellart evtl. weitere wichtige Parameter gibt oder Parameter wegfallen.
Natürlich könnte man hier auch prüfen, ob man nicht mit Vererbung von cl_normalbestellung arbeiten könnte. Das hätte den Vorteil, dass alles, was die jeweilige Bestellart angeht, in einer eigenen Klasse in privaten Methoden gekapselt ist anstatt die Hauptklasse aufzublähen (UMLAGERBEST_CHECK_LAGERPLATZ, KONSIBEST_CHECK_ABC usw).

Re: Gehaltsvorstellungen SAP ABAP-Entwickler

Beitrag von ralf.wenzel (Top Expert / 3416 / 149 / 220 ) » 9. Jan 2019 11:32

ewx hat geschrieben:Natürlich könnte man hier auch prüfen, ob man nicht mit Vererbung von cl_normalbestellung arbeiten könnte.
Also, mit Ableiten bin ich vorsichtig geworden, früher war das mein Standard. Ich lese immer wieder, dass im OO viel zuviel abgeleitet wird, es wird dazu geraten, mehr mit Komposition zu arbeiten. Weil das zu deutlich weniger mächtigen Vererbungsbäumen und damit Abhängigkeiten führt. Und gerade im OO will man ja Abhängigkeiten vermeiden und sogar aktiv entkoppeln.


Ralf

Re: Gehaltsvorstellungen SAP ABAP-Entwickler

Beitrag von 4byte (Specialist / 123 / 36 / 35 ) » 9. Jan 2019 11:35

ralf.wenzel hat geschrieben: Und: Das Forum ist leider noch zu wenig bekannt, man mag es kaum glauben. Es gibt Heerscharen von ABAPern, die noch nie davon gehört haben, auch da sind echt gute dabei.
Ralf

Kann ich kaum glauben. Das Forum ist eine meiner wichtigsten Quellen für neue Ideen / Vorgehensweisen / Techniken ( Nach Google :D ).
Auch wenn ich meistens aktiv nicht direkt an Diskussionen teilnehme lese ich diese gerne durch :up:

Dann nutze ich die Gelegenheit mal um allen aktiven Usern zu danken, die ihr Wissen hier teilen und auch auf manchmal simple Fragen antworten(Ich denke da an meinen Post hier: https://www.abapforum.com/forum/viewtop ... =2&t=22682 :D )
Es gibt 10 Menschen die binär verstehen :)

Re: Gehaltsvorstellungen SAP ABAP-Entwickler

Beitrag von ralf.wenzel (Top Expert / 3416 / 149 / 220 ) » 9. Jan 2019 11:46

4byte hat geschrieben:
ralf.wenzel hat geschrieben:Und: Das Forum ist leider noch zu wenig bekannt, man mag es kaum glauben.
Kann ich kaum glauben.
Ist aber so. Kein einziger meiner (teils sehr namhaften Kunden) ist das Forum bekannt gewesen. Also den Entwicklern dort. Das einzige Mal, dass ich mit jemandem zusammengearbeitet haben, der das Forum kennt, war Daniel - und den habe ich hier kennengelernt.

Ich weiß nicht, was man da machen kann, ob man da mehr trommeln kann oder so. Keine Ahnung.


Ralf

Re: Gehaltsvorstellungen SAP ABAP-Entwickler

Beitrag von ewx (Top Expert / 3972 / 164 / 368 ) » 9. Jan 2019 11:51

ralf.wenzel hat geschrieben: Also, mit Ableiten bin ich vorsichtig geworden, früher war das mein Standard. Ich lese immer wieder, dass im OO viel zuviel abgeleitet wird, es wird dazu geraten, mehr mit Komposition zu arbeiten. Weil das zu deutlich weniger mächtigen Vererbungsbäumen und damit Abhängigkeiten führt. Und gerade im OO will man ja Abhängigkeiten vermeiden und sogar aktiv entkoppeln.
Auch hier kommt es darauf an, wie viele Bestellvariationen du abbilden möchtest.
Wenn du so viele hast, dass du bei Vererbung Bauchschmerzen bekommst, dann solltest du auch bei der Unterbringung in einer Klasse Bauchschmerzen haben.

Aber genau solche Konstellationen wollte ich in diesem Thread herausarbeiten: Wann macht man was warum? Ab wann ist die eine Variante besser, als die andere? Welche Vorteile habe ich bei der einen, welche bei der anderen?

Bei Kompositionen finde ich es unglücklich, dass es mehrere voneinander unabhängige zusammengehörige Klassen gibt, die in SAP aber nur durch eine exakte Paketzuordnung als zusammengehörig gekennzeichnet werden können. (Namensgebung auch, aber das ist schnell schwierig ob der begrenzten Länge). Pakete sind jedoch nur offensichtlich, wenn ich in der SE80/eclipse die Baumansicht nach Paket wähle. Einige machen das sicherlich so, ich habe meistens nur das aktuelle Objekt im Fokus.

Natürlich sind die Voraussetzungen wichtig. Wenn ich von Anfang an weiß, dass ich 186 Varianten abbilden muss, mache ich mir ganz andere Gedanken, als wenn immer mal wieder eine neue Anforderung implementiert werden muss.

Re: Gehaltsvorstellungen SAP ABAP-Entwickler

Beitrag von zzcpak (Expert / 641 / 5 / 55 ) » 9. Jan 2019 11:53

ich muss gestehen, die meisten Antworten finde ich in SAP Hinweisen und SCN, trotzdem ich auch häufig hier unterwegs, allerdings weniger um Antworten zu finden, sondern mehr aus Spaß an der Freud.

Nebenbei sei bemerkt, dass ihr hier eine neue Qualität des Thread-Versauens erreicht habt
Eine Frage nach Einstiegsgehalt driftet schnell ab in Bemerkungen zu Bewerbungsgesprächen, dann zu OO-Themen, garniert mit einigen Empfindlichkeiten, zu guter Letzt Forum-Werbung.

Respekt! :)

Re: Gehaltsvorstellungen SAP ABAP-Entwickler

Beitrag von ewx (Top Expert / 3972 / 164 / 368 ) » 9. Jan 2019 12:00

ralf.wenzel hat geschrieben: Ich weiß nicht, was man da machen kann, ob man da mehr trommeln kann oder so. Keine Ahnung.
Das ist meiner Meinung nach ein Google-Problem:
Du gibst etwas in Google ein und bekommst Suchergebnisse.
du klickst drauf, schaust, ob es für dich passt oder nicht.
Dann weiter mit dem nächsten Suchergebnis.
Du kannst hinterher aber kaum noch sagen, auf welchen Webseiten du gewesen bist.
Das abapforum mit dem nachdenklich interessiert in die Ferne starrenden Menschen und der Tricktresor mit dem [T] Logo haben da noch die meisten Wiedererkennungsmerkmale.

aber selbst wenn, eine Website einen wirklich hohen Wiedererkennnungswert hat, wirst du später sagen, bzw. dir merken, dass du die Lösung bei Google gefunden hast.
Ich hatte da mal was vorbereitet: Google hilft dir! (Prezi)

Vorherige Seite 6 von 8 (current) Nächste

Aktuelle Forenbeiträge

Langtext zur Exception
vor 41 Minuten von a-dead-trousers 11 / 96
Adobe LiveCycle Designer - Ausblenden Text auf letzter Seite
vor 2 Stunden von a-dead-trousers 4 / 91
Welche Entwicklertools?
vor 17 Stunden von LostDarkness 2 / 920
Werksspezifische Konfiguration kopieren
vor 19 Stunden von eleve 2 / 48
Removal of left space - next to a docking container
vor 19 Stunden von Haemma83 16 / 114

Unbeantwortete Forenbeiträge

BAPI_PO_CREATE1 und Einkaufsinfosatz
vor 3 Tagen von SweetRuedi 1 / 81
WCOCO: Gruppe für Betragsfelder 0S01
vor 5 Tagen von SAP_ENTWICKLER 1 / 52
CAS-Nr.: Chemical Abstracs Service
vor einer Woche von SAP_ENTWICKLER 1 / 92
Interaktives Skript, Rolle IC-Manager
vor 3 Wochen von erubadhron86 1 / 129