Innenauftrag vs. Kostenstelle

SAP R/3 Finanzwesen: Hauptbuchhaltung; Kreditorenbuchhaltung; Debitorenbuchhaltung; Bankbuchhaltung; Anlagenbuchhaltung; ...
4 Beiträge • Seite 1 von 1
4 Beiträge Seite 1 von 1

Innenauftrag vs. Kostenstelle

Beitrag von sap_newbie (ForumUser / 1 / 0 / 0 ) »
Hallo zusammen!

Ich beschäftige mich immoment etwas intensiver mit dem Thema Innenaufträge. Hierbei ist mir der generelle Unterschied (vorallem der inhaltliche Unterschied) zwischen Kostenstellen und Innenaufträgen durchaus klar.
Das "normalerweise" Kostenstellen nicht dazu "mißbraucht" werden sollten, um die Funktionalität von Innenaufträgen nachzubauen ist mir klar. Jedoch bin ich mir unsicher, ob Innenaufträge aus der rein technischen Sicht Vorteile gegenbüber den Kostenstellen mitsichbringen. Bisher konnte ich noch keine Funktionalität ausmachen, die man nicht auch (theoretisch) mit Kostenstellen nachbilden könnte. Gibt es auch aus der technischen Sicht Gründe, die eindeutig für den Einsatz von Innenaufträgen sprechen (bspw. bei Messen etc).

Vielen Dank im Voraus für helfende Zeilen.

Gruß,
ein sap-newbie


Beitrag von MrBojangles (Specialist / 366 / 3 / 28 ) »
Hallo Newbie,

rein technisch gesehen kannt Du mit einer Kostenstelle fast alles machen, was Du auch mit einem Innenauftrag kannst (Plan, Ist) usw.
Jedoch bietet der Innenauftrag einige Features, die ihn womöglich doch interessanter machen:
-Budgetverwaltung
-Statusverwaltung (auch kundeneigene Stati)
-(Periodische) Abrechnung (auf diverse Empfänger und z.B. auch ins Anlagevermögen [Aktivierung] oder ins Ergebnis [CO-PA]).
-Abschreibungsimulation
-...

Zudem müsstest Du jede Kostenstelle in die Standardhierarchie einhängen, was diese natürlich enorm aufbläht. Dies entfällt bei Innenaufträgen. Bei aktiver Profitcenter-Rechnung muss zudem jeder Kostenstelle ein PC zugeordnet werden, d.h. im Extremfall ist pro 'Messe' sowohl eine Kostenstelle als auch ein PC anzulegen und in der entspr. Hierarchie einzuordnen.

Weiterhin viel Freude mit SAP...
Cheers
MrB.

Beitrag von babap (Expert / 680 / 1 / 1 ) »
Hallo,

Kostenstellen sind was statisches.
Die bleiben über einen längeren Zeitraum "vorhanden" und in der Hierarchie angeordnet.

Aufträge sind da etwas kurzlebiger:
Aufmachen, freigeben, Kosten sammeln, sperren, schließen, abrechnen, futsch ist er.

Gruß
babap
P.S. klar, es gibt auch kurzlebige Kostenstellen und Methusalem-Aufträge ...

Beitrag von joe_hd (ForumUser / 9 / 0 / 1 ) »
Die Frage tritt immer wieder auch an anderer Stelle auf.
Eine lange Diskussion zum identischen Thema ist unter

http://fico-forum.de/forum/thema.php?board=5&thema=2

zu finden.

Seite 1 von 1

Über diesen Beitrag


ABAP & SAP eBook Flatrate von Espresso Tutorials Sponsorlink
Unterstütze die Community und teile den Beitrag für mehr Leser und Austausch

Aktuelle Forenbeiträge

ABAP-Liste in modalem Fenster
vor einer Stunde von Tron 4 / 37
Zugriff auf Eingabeparameter in Methode
vor 4 Stunden von Margolwes gelöst 7 / 208
BATCH INPUT MAPPE
vor 20 Stunden von Juri gelöst 18 / 305

Vergleichbare Themen

Innenauftrag
von Rabea1103 » 19.04.2021 11:07
Abrechnung Innenauftrag
von Rabea1103 » 03.05.2021 12:55
BAPI_GOODSMVT_CREATE: Innenauftrag
von Trulchen » 10.01.2017 12:41
Langtext im Innenauftrag
von Mr. ABAP » 07.12.2006 09:15
Innenauftrag löschen
von vhoffe » 20.07.2006 12:30