Termintreue Lieferanten Thema ist als GELÖST markiert

SAP R/3 Materialwirtschaft: Einkauf, Bestandsführung, Rechnungsprüfung, Inventur, Bewertung, Leistungsabwicklung, Materialstamm...
11 Beiträge • Seite 1 von 1
11 Beiträge Seite 1 von 1

Termintreue Lieferanten

Beitrag von Claudia A. ( / / 0 / 3 ) » 10.08.2005 17:07
Guten Tag zusammen,

besteht die Möglichkeit, die Termintreue eines Lieferanten im Standard auszuwerten?

Von Interesse ist hier insbesondere ein Vergleich des "gewünschten Lieferdatums" in der Bestellung sowie dem tatsächlichen Wareneingang.

Für Anregungen wäre ich sehr dankbar.

Mit freundlichem Gruß
C. Alders


Beitrag von Demel (ForumUser / 9 / 0 / 0 ) » 11.08.2005 09:26
Hallo,
für die Lieferantenbewertung gibt es die Standardanalyse ME6H. Automatisch fortgeschrieben werden dabei die Liefertreue und die Mengentreue (sofern dies customized ist).
Bei der Messung Liefertreue wird gegen das statistische Liefer-Datum (zu finden in der Einteilung) geprüft. Das Ergebnis der Prüfung zu früh/korrekt/zu spät wird nach einer Bewertungsmatrix abhängig von der prozentualen Abweichung in Punktwerte in der Range von 0-100 umgesetzt.
Eine Clusterung der Terminabweichungen der Eintrefftermine sollte sich auch im Einkaufsverhandlungsblatt finden.
Gruß
Demel

Beitrag von Gast ( / / 0 / 3 ) » 11.08.2005 09:48
Danke für die Antwort.

Die Lieferantenbeurteilung habe ich mir schon angesehen, ist aber eigentlich zu komplex für meine Bedürfnisse. Statt einer Beurteilung des Lieferanten anhand eines Punktesystems interessiert mich hier nur die Abweichung von Lieferdatum und Wareneingangsdatum in Tagen.

Grüße

Beitrag von David ( / / 0 / 3 ) » 11.08.2005 10:01
Hier noch zwei Ideen.

1) Bastel Dir ein Query zusammen mit den Materialbelegen und den Bestelldaten und bilde in einem lokalen Feld die Differenz von Bestelldatum und WE-Datum.
Alternativ kannst Du auch einen Report schreiben.

2) TA mc$6
Im Customizing kannst Du ein Raster pro Ekorg definieren. In diesem Raster zählt SAP dann die Lieferungen.
Also wieviele Lieferungen waren pünktlich, wieviele mit einem Tag zu früh/spät.
Allerdings ist das Raster relativ klein gestaltet. Einfach mal ausprobieren.

David

Beitrag von the (ForumUser / 42 / 0 / 0 ) » 11.08.2005 10:03
Über die Transaktion MCE3 kann man Auswertung zu Lieferanten machen.
Hier kann man die Felder Terminabweichung auswählen.
Bsp.:
Anzahl der Lieferungen, die aufgrund ihrer Lieferterminabweichung in Tagen Intervall 2 zugeordnet wurden.

Aber auch hier gilt:
Die Lieferterminbweichung wird mit Hilfe eines Rasters bewertet, dessen Intervallgrenzen Sie im Customizing des Logistik-Controlling festlegen können. Sie können vier Intervallgrenzen festlegen, so daß insgesamt fünf Klassen für die Bewertung zur Verfügung stehen. Das Raster wird in Abhängigkeit von der Einkaufsorganisation festgelegt. Intervallgrenzen anzeigen

Gruß
THE

Beitrag von Gast ( / / 0 / 3 ) » 11.08.2005 10:13
Danke für die vielen Antworten.

Query habe ich auch schon versucht. Leider ist es nicht performant genug (Tabelle MSEG hat zu viele Belege!!!).

Die anderen Alternativen prüfe ich mal.

Viele Grüße

Beitrag von Demel (ForumUser / 9 / 0 / 0 ) » 11.08.2005 10:20
Hallo,

dann versuche doch mal das Einkaufsverhandlungsblatt ME1X. Hier findet sich im maximalen Listumfang eine Clusterung der Terminabweichungen.

Ansonsten hilft Dir meines Wissens nur eine eigen gestrickte Belegauswertung in der Du dem statischen Lieferdatum das WE-Datum gegenüberstellst. Da bekommst Du dann allerdings das Problem mit Teillieferungen, wenn diese nicht zuvor in unterschiedlichen Einteilungen hinterlegt waren.
Gruß
Demel

Beitrag von Gast ( / / 0 / 3 ) » 11.08.2005 15:16
Hallo, zusammen,

super Idee mit dem Raster Termintreue. Ich habe es mal getestet und es sieht auf den ersten Blick sehr gut aus. Ein Problem habe ich hier nur bei einer Stornierung eines Wareneingangs. Dieser wird nicht in die Infostruktur fortgeschrieben. Vielleicht hat hier noch jemand eine Anregung. Würde mich freuen.

Grüße

Beitrag von Hakki ( / / 0 / 3 ) » 12.08.2005 10:40
Hallo,

ein ähnliches Problem haben wir auch gehabt. Bei einer Stornierung des Wareneingangs wurde in der Infostruktur die Kennzahlen zur Terminabweichung nicht zurückgenommen. Die der Mengenabweichungen hingegen schon, so dass es m.E. nicht an der Fortschreibung der Belegarten liegen kann.

Unsere Anwender haben sich damit abgefunden, da der prozentuale Anteil der Stornierungen gegen Null geht. Für Anregungen wäre ich hier aber auch sehr dankbar.

Grüße, Hakki

Beitrag von AD ( / / 0 / 3 ) » 12.08.2005 13:33
Siehe SAP-Hinweis 381267 zu euren Problemen:

"Stornierungen können auch für Teillieferungen oder mehrere Lieferungen durchgeführt werden. Beispiel: Lieferung 10 Stück, danach 10 Stornos über jeweils ein Stück..."

In diesem Fall würde die Terminabweichung einen negativen Wert annehmen, was nicht gewünscht ist. Lösung von SAP: Beratung :D

Grüße
AD

Wareneingang zur Bestellung über MSEG zu unperfomant

Beitrag von crayfish (ForumUser / 16 / 0 / 0 ) » 04.09.2005 20:17
Hallo,

ich versuche auch im Report zu Bestellungen bei einem Lieferanten die Wareneingänge zu selektieren (DDIC-tab. MSEG). Dies ist jedoch leider sehr, sehr unperformant, da wie ihr bereits beschrieben habt sehr viele Belege in der Tabelle vorhanden sind. Kann ich eine Technik anwenden die perfomanter läuft, wenn ja welche?
Ich möchte nämlich herausfinden wieviel Wareneingänge zum "wunschlieferdatum" und wieviel Wareneingänge insgesamt erfolgt sind.

Gruß

helle

Seite 1 von 1

Über diesen Beitrag


Unterstütze die Community und teile den Beitrag für mehr Leser und besseren Inhalt:

Vergleichbare Themen

Termintreue bei Teillieferungen auf Lieferplaneinteilung
von Urma » 07.10.2005 11:37
Liefertreuemessung externet Lieferanten
von gautschh » 17.06.2004 07:00
Fedwire Abwicklung mit USA Lieferanten - wie?
von dilbert » 29.05.2008 08:08
Lieferanten <-> Material - Beziehung?
von Treffnix » 28.09.2006 19:17
Lieferanten Debitoren Materialstammsätze
von Gast » 06.02.2006 15:51