Rückmeldung verbuchen an Kst

SAP R/3 Materialwirtschaft: Einkauf, Bestandsführung, Rechnungsprüfung, Inventur, Bewertung, Leistungsabwicklung, Materialstamm...
3 Beiträge • Seite 1 von 1
3 Beiträge Seite 1 von 1

Rückmeldung verbuchen an Kst

Beitrag von manuk (Specialist / 108 / 0 / 0 ) »
Hallo zusammen,

die Rückmeldung einer Person der Kst 4060 mit dem Arbeitsplatz 4080ULA
(Kontierung Kst 4080) wird im Kostenstellenbericht auf der Kst 4060
ausgewiesen (obwohl es auf die Kst 4080 gehörte).
Ich habe probiert das Problem im Testsystem nachzustellen, da bei uns
der Arbeitsplatz über die Planstelle (kundeneingenes Feld) beim
Erfassen der Rückmeldung gezogen wird. Es ist aber egal, auf welcher
Kostenstelle der Mitarbeiter sitzt, die Buchung erfolgt immer auf die
Kostenstelle, die dem Arbeitsplatz zugeordnet ist, und wird richtig
ausgewiesen.

Daraus schließe ich, dass SAP grundsätzlich bei einer Rückmeldung die
Kostenstelle aus dem Arbeitsplatz zieht, oder weiß von euch jemand genaueres? Ich kann die Buchung aber
nicht nachvollziehen.

Hoffe auf eure Hilfe
mfg Manuela


Beitrag von Jorge (ForumUser / 36 / 0 / 0 ) »
Hi,

kann ich bis jetzt auch nur so bestätigen. Die Kostenbuchung bezieht sich innerhalb der Rückmeldung immer auf die Kostenstelle des entsprechenden Arbeitsplatzes.

Aus PP-Sicht eigentlich logisch: Arbeitsplatz ist wesentlicher Bestandteil eines Vorganges. Vorgang ist wesentlicher Bestandteil eines FAUF. Der wiederum entscheidet bei seiner Ent- oder Belastung auf welche Kostenstellen diese Kosten verteilt werden.

Zusammengefasst: Handelt es sich um einen FAUF mit Arbeitsplan-> ist die Kontierung nur über die Arbeitsplätze möglich.

Das kann bei anderen FAUF-Arten oder auch im PS anders sein. Aber ich gehe davon aus, dass es sich hier um den PP-Bereich handelt.

Auf Neuigkeiten wäre ich auch gespannt.
learning by doing

Beitrag von manuk (Specialist / 108 / 0 / 0 ) »
Hallo Jorg,

danke für deinen Hinweis, das Problem hab ich mittlerweile gefunden.
Wir arbeiten seit neuestem mit dem Arbeitsvorrat über Projekte, dort meldet der Mitarbeiter selber und direkt zurück, einmal monatlich werden diese Rückmelungen verbucht. Nun wird in diesem Prozess der Arbeitsplatz automatisch aus der Kostenstelle der organisatorischsen Zuordnung gezogen.

Hoff ich hab es einigermaßen verständlich geschrieben.

Seite 1 von 1

Über diesen Beitrag


ABAP & SAP eBook Flatrate von Espresso Tutorials Sponsorlink
Unterstütze die Community und teile den Beitrag für mehr Leser und Austausch

Aktuelle Forenbeiträge

Abgleich LStB-Erstellung
vor 9 Stunden von czschunke 1 / 19
Feldname ermitteln
Gestern von ralf.wenzel 9 / 58
Variablen im Workflow
Gestern von Nordlicht 3 / 36

Vergleichbare Themen

Verarbeitung von ALEAUD (Rückmeldung von CRM via PI)
von bapimueller » 08.06.2021 13:12
Mahngebühr verbuchen
von Lucyalison » 15.12.2020 14:52