Batch Input

Alles Rund um SAP®.
5 Beiträge • Seite 1 von 1
5 Beiträge Seite 1 von 1

Batch Input

Beitrag von Spook (ForumUser / 44 / 0 / 0 ) »
Hi,

ich muss Rechnungen, die in einer .txt-Datei gespeichert sind, per Batch Input, in das SAP bringen. Eine Rechnung besteht aus einer Kopfzeile und mehreren Positionszeilen.
In der Text-Datei stehen alle Werte, die vom SAP benötigt werden in einer Zeile hintereinander. Am Anfang die Kopfzeile und dann die Positionszeilen.

Das Problem besteht darin, dass die Anzahl der Positionszeilen von Rechnung zu Rechnung variiert. Ich kann dem Batch Input also nicht von Anfang an sagen, wie oft er Positionszeilen einlesen muss!

Gibt es eine Möglichkeit, dass der Batch Input solange Positionszeilen einließt, bis keine mehr da sind? (Nach Möglichkeit ohne den Quellcode anzurühren)


Beitrag von Steff (Site Admin / 386 / 0 / 1 ) »
Hallo,

im Prinzip musst Du die Textdatei so aufbereiten, dass Sie direkt vom Batch-Input verarbeitet werden kann. Die Belegköpfe und Belegsegmente sind in der Datei ja entsprechend gekennzeichnet(BBKPF und BBSEG).
Wenn Du wissen willst, wie Du die Datei aufbauen musst, kannst Du den Report RFBIBLT0 benutzen, damit kannst Du eine Testdatei erzeugen. Die Datei kannst Du dann mit RFBITO00 anschauen.

Aussehen kann das z.B. so:

Code: Alles auswählen.

BGR00      neue Mappe      0DOCUMENT1   150TESTER    00000000 /                                                              
BBKPF      Kopfdaten       1FB01                170703  AB0001170703  / DEM  /         /         /       /               /     
BBSEG      Folgedaten      2BBSEG                         01/         //   11500,00        /               /               /   
BBSEG      Folgedaten      2BBSEG                         50/         //   10000,00        /               /               /   
BBTAX      Folgedaten      2BBTAX                         1500,00         A150/              /               /   /             
BBKPF      Kopfdaten       1FB01                170703  AB0001170703  / DEM  /         /         /       /               /     
BBSEG      Folgedaten      2BBSEG                         01/         //   11500,00        /               /               /   
BBSEG      Folgedaten      2BBSEG                         50/         //   10000,00        /               /               /   
BBTAX      Folgedaten      2BBTAX                         1500,00         A150/              /               /   /             
BBKPF      Kopfdaten       1FB01                170703  AB0001170703  / DEM  /         /         /       /               /     
BBSEG      Folgedaten      2BBSEG                         01/         //   11500,00        /               /               /   
BBSEG      Folgedaten      2BBSEG                         50/         //   10000,00        /               /               /   
BBTAX      Folgedaten      2BBTAX                         1500,00         A150/              /               /   /             
BBKPF      Kopfdaten       1FB01                170703  AB0001170703  / DEM  /         /         /       /               /     
BBSEG      Folgedaten      2BBSEG                         01/         //   11500,00        /               /               /   
BBSEG      Folgedaten      2BBSEG                         50/         //   10000,00        /               /               /   
BBTAX      Folgedaten      2BBTAX                         1500,00         A150/              /               /   /             
BBKPF      Kopfdaten       1FB01                170703  AB0001170703  / DEM  /         /         /       /               /     
BBSEG      Folgedaten      2BBSEG                         01/         //   11500,00        /               /               /   
BBSEG      Folgedaten      2BBSEG                         50/         //   10000,00        /               /               /   
BBTAX      Folgedaten      2BBTAX                         1500,00         A150/              /               /   /             
Hier kann man sehr schön sehen, was Belegkopf und Belegsegment ist. Ich weiss nicht wie Deine Textdatei aussieht, aber im Endeffekt müßtest Du Deine Textdatei einlesen, und wie oben beschrieben aufbauen. Das läßt sich relativ leicht mit einem eigenen Programm bewerkstelligen. Wenn die Datei genauso aussieht, kannst Du Sie per Batch-Input verbuchen, ohne jegliche Modifikation vornehmen zu müssen.

Wenn es darum geht, die auf dem Applikationsserver erzeugte Datei auf den Präsentationsserver zu übernehmen (PC), kannst Du die Transaktion SXDB nehmen. Datenübernahmeobjekt wäre dabei '0100' für Fibu-Belege.
In dieser Transaktion gibt es über den Button 'Interface' zusätzlich noch eine Interfacebeschreibung.

Wenn Du Dateien entsprechend aufbaust, kannst Du sie dann z.B. über den Report RFBIBL00 verarbeiten.
Hoffe das hilft weiter.

Gruß,
Steff

Beitrag von Spook (ForumUser / 44 / 0 / 0 ) »
Hi Steff,

was du jetzt beschrieben hast ist das Programm RFBIBL00, das im SAP bereits vorhanden ist.
Ich habe aber einen eigenen Batch Input-Vorgang erstellt. Die Datei, aus der die Daten eingelesen werden, sieht ein bißchen anders aus. Sie besteht aus den selben Daten, aber alles steht hintereinander in einer Zeile.

Nun ist es wahrscheinlich egal wie die Datei aussieht, es geht mehr darum, wie ich dem Batch Input verklickern kann, dass er die Vorgehensweise zur Erfassung der Positionszeilen so oft wiederholen soll, bis alle erfasst sind.

Bis jetzt läuft das Ganze so:
Wenn ich den Transaktions Recorder laufen lass' und eine Positionszeile erfasse, dann ließt er später aus der Datei auch nur eine Positionszeile heraus, egal wieviele darin stehen.
Wenn ich bei der Generierung zwei Positionszeilen erfasse, dann ließt der BI auch zwei aus der Datei.

Ich bräuchte, für die Erfassung der Positionszeilen also eine Schleife mit einer Abbruchbedingung, die dann in Kraft tritt, wenn keine Positionsdaten mehr vorhanden sind.

Bei der Erstellung eines Batch Input wird ein ABAP-Programm erzeugt, nach dem der BI dann abläuft. Es ist aber sehr schwierig, in diesen Quellcode eine Schleife einzubauen, weil er sehr komplex ist.

Gibt es eine andere Möglichkeit?

Beitrag von andrea ( / / 0 / 3 ) »
Hallo,

Nein, es gibt keine andere Möglichkeit. Du musst die Schleife in das erzeugte Abap-Programm einbauen. Ich würde aber trotzdem den RFBIBL00 verwenden, da der beim Releasewechsel weniger Probleme macht als ein eigener Batch-Input. Ausserdem brauchst Du dann nicht die Schleife in das 'komplexe' Abap-Programm einbauen, sondern Du machst Dir ein einfaches Abap-Programm, das die Eingabedaten RFBIBL00-konform aufbereitet.

Beitrag von Spook (ForumUser / 44 / 0 / 0 ) »
Okay,

ihr habt mich überzeugt!

Ich werd' den ganzen Müll jetzt löschen und mich mit der RFBIBL00 beschäftigen. Sieht gar nicht so schwer aus.

Danke

Seite 1 von 1

Über diesen Beitrag


Unterstütze die Community und teile den Beitrag für mehr Leser und besseren Inhalt:

Aktuelle Forenbeiträge

Kostenstellen übertragen
vor 29 Minuten von Rabea1103 1 / 3
HCM abwesentheitkontigente
vor 2 Stunden von DeathAndPain 2 / 77

Vergleichbare Themen

Batch Input
von Mamba » 30.05.2005 09:40
Batch-Input
von dkast » 15.12.2020 14:43
Batch Input
von SwordMaster » 03.12.2007 07:39
Batch input
von BMWi801 » 24.03.2018 11:16
Infomeldung bei Batch-Input
von Gast » 31.05.2005 13:15