Generiertes Einleseprogramm LSMW hat "sinnloses" Coding

Alles rund um die Sprache ABAP®: Funktionsbausteine, Listen, ALV
3 Beiträge • Seite 1 von 1
3 Beiträge Seite 1 von 1

Generiertes Einleseprogramm LSMW hat "sinnloses" Coding

Beitrag von Der Formulator (ForumUser / 9 / 0 / 0 ) » 16.01.2020 18:08

Hi,
ich bin gerade dabei für einen Kunden Altdaten zu Migireren.
In der LSMW habe ich per IDOC MATMAS auch alles wunderbar hinbekommen.

Leider fehlen mir einzelne Segmente - obwohl dazu Daten in den Altdaten (auch aus SAP) vorhanden sind.

Z.B. fehlen MARC und MARD Sätze. Diese werden erst gar nicht eingelesen, weil die Abfragen im Einleseprogramm nicht passen.

Da wird z.B der passende MARC-Satz nicht einfach mit MANDT und MATNR gesucht, sondern mit folgendem:

loop at ZMARC
where BWSCL =
ZMARA-BWSCL
and COMPL =
ZMARA-COMPL
and HERKL =
ZMARA-HERKL
and KZKUP =
ZMARA-KZKUP
and LVORM =
ZMARA-LVORM
and MANDT =
ZMARA-MANDT
and MATNR =
ZMARA-MATNR
and MFRGR =
ZMARA-MFRGR
and PSTAT =
ZMARA-PSTAT
and XCHPF =
ZMARA-XCHPF
and ZZ_SPRAVERS =
ZMARA-ZZ_SPRAVERS

Diese Daten stimmen aber nie miteinander überein...

Kann man da vielleicht irgendwo was einstellen?


Re: Generiertes Einleseprogramm LSMW hat "sinnloses" Coding

Beitrag von wreichelt (Expert / 762 / 18 / 134 ) » 16.01.2020 20:49

Hallo,

MARC wird doch mit Materialnummer und Werk gelesen, MARD mit Materialnummer, Werk und Lagerort.
Gruß Wolfgang

Re: Generiertes Einleseprogramm LSMW hat "sinnloses" Coding

Beitrag von Der Formulator (ForumUser / 9 / 0 / 0 ) » 30.01.2020 10:32

Auch das hat sich erledigt - Die LSMW lies ALLE gleichnamigen Felder als Schlüssel.

Also einfach den Button "Felder gleichen Namens" betätigen und dann die Nicht-Schlüssel-Felder der Eingabedatei einfach umbenennen

Seite 1 von 1