BAPI für Material

Alles rund um die Sprache ABAP®: Funktionsbausteine, Listen, ALV
29 Beiträge • Vorherige Seite 2 von 2 (current)
29 Beiträge Vorherige Seite 2 von 2 (current)

Beitrag von Bitfummler (Specialist / 111 / 4 / 3 ) » 03.03.2005 15:56
Sian hat geschrieben:Das ist genau die grundlegende Frage.

BatchInput oder BAPI

Und ich muss ganz ehrlich sagen, dass ich nicht weiß warum ich mich letztendlich für BAPI entschieden habe! Bitte ned schlagen :)
hier gibt's keine schlaeger!! :twisted:

ICH würde würde immer einen bapi oder einen standard-fb benutzen. auch mm01 tut dies... ich finde das ist weit aus besser zu codieren und auch fehlermaessig zu behandeln. auch seitens der sap wird vom batch input eher abgeraten. geschmackssache, sprach der affe...


Beitrag von Haubi (Expert / 608 / 13 / 27 ) » 03.03.2005 16:15
Bitfummler hat geschrieben:
Sian hat geschrieben:Das ist genau die grundlegende Frage.

BatchInput oder BAPI

Und ich muss ganz ehrlich sagen, dass ich nicht weiß warum ich mich letztendlich für BAPI entschieden habe! Bitte ned schlagen :)
hier gibt's keine schlaeger!! :twisted:

ICH würde würde immer einen bapi oder einen standard-fb benutzen. auch mm01 tut dies... ich finde das ist weit aus besser zu codieren und auch fehlermaessig zu behandeln. auch seitens der sap wird vom batch input eher abgeraten. geschmackssache, sprach der affe...
Batch Input ist viel zu fehleranfällig, besonders, wenn es um kompizierte Transaktionen geht, die insbesondere mit Frontend-Controls arbeiten.

Vergiss Batch Input, nimm 'nen BAPI (und wenn's keinen gibt mach's lieber per Hand... :wink: )

Gruss,
Haubi
Das ABAP Kochbuch ab sofort bei Amazon...

I'd rather write code that writes code than write code...

Beitrag von Gast ( / / 0 / 3 ) » 03.03.2005 16:16
@Sian: Ob es die richtige Entscheidung ist/war, merkt man oft erst während der Entwicklung oder währende des laufenden Betriebes.

Oft denken sich "Krawattenträger" am grünen Tisch etwas aus, was aber andere entwickeln.

Bei uns war es üblich, das alles über Batch-Input gemacht wurde, selbst wenn es nicht über Batch-Input ging.....
Denn "Herren" klar zu machen, daß nicht ALLES über Batch-Input ging, war dabei immer das schwierigste.


Ich halte gegen Bitfummler: Ich würde immer Batch-Input benutzen, auch bei MM01.

Gibt es etwas einfacheres als Batch-Input????

Wo rät die SAP den von Batch-Input ab???

Ich kenne zwar auch Punkte GEGEN Batch-Input, aber Deine Aussage suggerieren einem, als ob die SAP "grundsätzlich" gegen BTCI ausspricht.

Beitrag von Gast ( / / 0 / 3 ) » 03.03.2005 16:19
@Haubi: Fang doch jetzt nicht an mit
"Batch Input ist viel zu fehleranfällig, besonders, wenn es um kompizierte Transaktionen geht, die insbesondere mit Frontend-Controls arbeiten."
Es geht im simpelste Datenmigration.

Beitrag von Haubi (Expert / 608 / 13 / 27 ) » 03.03.2005 16:30
Gast hat geschrieben:@Haubi: Fang doch jetzt nicht an mit
"Batch Input ist viel zu fehleranfällig, besonders, wenn es um kompizierte Transaktionen geht, die insbesondere mit Frontend-Controls arbeiten."
Es geht im simpelste Datenmigration.
...und am simpelsten ist ein BAPI, weil der sich um die Fehlerbehandlung kümmert.
Das ABAP Kochbuch ab sofort bei Amazon...

I'd rather write code that writes code than write code...

Beitrag von Sian (ForumUser / 31 / 0 / 0 ) » 03.03.2005 16:30
Hey ich habe den Thread doch ned aufgemacht damit ihr euch streitet! Ist doch jetzt eh schon egal was besser ist. Ich nehme jetzt den FB her weil das echt gut hinhaut!!!

Beitrag von Sian (ForumUser / 31 / 0 / 0 ) » 07.03.2005 11:12
Jetzt habe ich noch eine Frage! Wie mache ich das:
Beim Anlegen der Stammdaten wird die MatNr automatisch vom System vergeben, wegen der MatArt. Nur will ich ja dann noch eine Klassifizierung für diese Materialien anlegen und dafür brauche ich die Matnr des gerade angelegten Materials! Wie mache ich das am Besten?

Hoffe ihr wisst was ich meine!

Beitrag von Gast ( / / 0 / 3 ) » 08.03.2005 12:36
Hallo Sian,

vorrausgesetzt du nimmst MATERIAL_MAINTAIN_DARK, dann würde ich jeweils nur ein Material anlegen und den Exportparameter MATNR_LAST auswerten. Dann die Klassifizierung mit dieser Materialnummern. Dann das nächste Material mit MATERIAL_MAINTAIN_DARK usw.

Habe das zwar selbst noch nicht gemacht, sollte aber funktionieren.

mfg dele

Beitrag von Gast ( / / 0 / 3 ) » 08.03.2005 12:44
Funktionieren wird es sicher! Ich frage mich nur was die Performance dazu sagt

Beitrag von Sian (ForumUser / 31 / 0 / 0 ) » 08.03.2005 12:45
Anonymous hat geschrieben:Funktionieren wird es sicher! Ich frage mich nur was die Performance dazu sagt
Das war übrigens ich Sorry war ned eingeloggt

Beitrag von black_adept (Top Expert / 3377 / 65 / 634 ) » 08.03.2005 13:47
Über Performance würde ich mir erst dann Gedanken machen, wenn das Problem an sich gelöst ist. Und die Idee mit
1.) Maintain_dark
2.) Klassifizierung anlegen
klappt gut ( zumindest hat es das bei mir ).

Wenn du dann die Performance noch steigern willst, indem du zuerst den Maintain_dark mit vielen Materialien aufrufst, könnte es hilfreich sein die AMERRDAT auszuwerten - da steht doch im Erfolgsfall sicher eine Meldung drin à la "Material ... angelegt". Da kannst du für jede Erfolgsmeldung den Transaktionszähler lesen und damit die Zuordnung herstellen.

P.S.
Ich hab das mal mit so einem Massenstart gemacht aber später wieder zurückgenommen und bin auf die Einzelverarbeitung zuückgegangen.
Grund: Der FuBa "MATERIAL_MAINTAIN_DARK" baut Sperren auf. Leider löscht er nicht alle diese Sperren auch wieder, so dass bei einem Massenlauf evtl. viele viele Materialien gesperrt werden. (Bei mir war dann z.B. die Sperrtabelle übergelaufen :cry: ).
Die Sperren werden auch erst am Ende des Programmlaufs entfernt, so dass ich mich selber um das Entsperren kümmern musste um
a) Klassifizierungen anlegen zu können
und
b) anderen Benutzern die Möglichkeit zu geben, weiter im System zu arbeiten mit Materialien, die ich grade am Wickel hatte.
live long and prosper
Stefan Schmöcker

email: stefan@schmoecker.de

Beitrag von Sian (ForumUser / 31 / 0 / 0 ) » 09.03.2005 12:15
Gibt es einen FB der mir den Steuerindikator zu einem Material und Land anlegt??

Beitrag von black_adept (Top Expert / 3377 / 65 / 634 ) » 09.03.2005 14:26
Ja - er heißt...... "MATERIAL_MAINTAIN_DARK" :wink:
live long and prosper
Stefan Schmöcker

email: stefan@schmoecker.de

Beitrag von Sian (ForumUser / 31 / 0 / 0 ) » 10.03.2005 12:27
So Leute eine letzte Frage dann sollte mein Projekt fertig sein.

Wenn ich die Grunddatentexte über die Function SAVE_TEXT anlege, dann habe ich ein kleines Problem.

Im Grunddatentext brauche ich Absätze, weil da ziemlich viele Daten rein müssen. Wie mache ich denn einen Absatz?


Über diesen Beitrag


Unterstütze die Community und teile den Beitrag für mehr Leser und besseren Inhalt:

Aktuelle Forenbeiträge

Ausgabe einer ganzen Work Area?
vor 17 Stunden von ewx 9 / 166

Vergleichbare Themen

Klassifizierungssicht Material per BAPI anlegen?
von flashback » 15.04.2005 14:51
fetch material group,material account 3010 and Plant(WERKS)
von dragospirnut1 » 05.07.2017 12:27
per BAPI-Control über Visual Basic ein BAPI aufrufen
von Kaiwalker » 25.07.2005 15:22
Material ändern
von SAPAlex » 25.04.2008 09:35