Einschränkung der Variantepflege innerhalb eines Reports

SAP R/3 Personamwirtschaft: Personalmanagement, Personalzeitwirtschaft, Personalabrechnung, Veranstaltungsmanagement, Personalentwicklung, Kostenplanung...
11 Beiträge • Seite 1 von 1
11 Beiträge Seite 1 von 1

Einschränkung der Variantepflege innerhalb eines Reports

Beitrag von jijo2000 (ForumUser / 5 / 0 / 0 ) » 08.12.2004 14:23
Hallo,
wir haben in SAP das Problem, das wir einem bestimmten Personenkreis einen Report mit einer speziellen Variante zur Verfügung stellen möchten. Bisher haben wir immer eine Y-Transaktion generiert, welche die betreffende Variante enthielt. In diesem Zusammenhang haben wir jedoch folgende Probleme:

Wie können wir verhindern, das Änderungen an der Vairante vorgenommen werden? Kann man eine Variante fest mit einer Transaktion verknüpfen, sodass über diese Transaktion lediglich die verknüpfte Variante angezeigt werden kann?
Alternativ: Wie können wir steuern, das die Variantenpflege (Variante holen, Variante sichern) für den betreffenden Personenkreis nicht möglich ist? Falls solch eine Einschränkung möglich ist, kann man diese dann reportabhängig steuern?
Alternativ: Wie kann man bestimmte Felder einer Variante "dauerhaft" ausblenden? In der Maske "Als Variante sichern" kann man sich bereits ausgeblendete Felder mittels dem Button "Alle Selektionskriterien anzeigen" wieder sichtbar machen.

Anmerkung: Es geht uns um Felder innerhalb eines Formulares, welche wir über die Stammdatenberechtigung nicht einschränken können. Lediglich durch die Hinterlegung von unterschiedlichen Varianten können wir hier eine Unterscheidung vornehmen (Bspw. unterschiedliche Zeitnachweisformulare).


Beitrag von ewx (Top Expert / 4167 / 185 / 429 ) » 08.12.2004 15:21
Hallo,

wenn ich alles richtig verstanden habe, könnt ihr folgendes machen:

Ihr legt die Varianten an, die ihr benötigt und tragt in den Attributen der Variante ein:
Nur im Katalog anzeigen = 'X'

Objekte des Selektionsbildes:
P (Feld schützen) = 'X' für die jeweiligen Parameter, die die Varianten unterscheiden und eben nicht geändert werden dürfen.

Dann legt ihr für jede Variante eine Report-Transaktion an und gebt den Screen (1000) und die Variante an.

Beim Ausführen der Transaktion sind die Felder geschützt also nicht eingabebereit und es kann auch keine andere Variante ausgewählt werden.

Gruß,
Enno

Beitrag von jijo2000 (ForumUser / 5 / 0 / 0 ) » 09.12.2004 07:10
Hallo Enno,

so machen wir es schon die ganze Zeit. Aber das hilft ja für unser Problem garnichts. Denn bei dieser Lösung kann man trotzdem andere Varianten auswählen und selbst geschützte Felder kann man (jeder) wieder freigeben.
gruss

Beitrag von Asaph (Expert / 579 / 6 / 0 ) » 09.12.2004 08:02
Hallo ,

Aufruf über einen anderen Report Z_01.

Hier würde ich die Sel-options mittels modif id nach den Berechtigungen oder user groups
klassifizieren und gezielt bei
INITIALIZATION und AT SELECTION-SCREEN OUTPUT
durch loop at screen modifizieren.


Gruß Andreas

Beitrag von ewx (Top Expert / 4167 / 185 / 429 ) » 09.12.2004 09:27
Hi jijo,

wenn du die Variante schützt, dann kann nur derjenige, der sie angelegt hat auch wieder ändern.

Und wenn du die Varianten als "Nur im Katalog anzeigen" markierst, dann werden diese auch nicht zur Auswahl angeboten.

Aber das Problem ist dann wahrscheinlich, das Anwender A eine andere Variante abspeichert, die dann User B laden kann?

Falls es sich um einen kundeneigenen Report handelt, könnt ihr mittels "RS_SET_SELSCREEN_STATUS" einen eigenen Status auf dem Selektionsdynpro setzen. Hier könnte man dann die Buttons "Variante laden" / "Variante sichern" ausblenden.

Ansonsten wäre die Möglichkeit von Andreas auch eine gute.

Gruß, Enno

Beitrag von Thomas R. (Expert / 698 / 43 / 27 ) » 09.12.2004 09:31
Hallo jijo2000,
wir haben ein ähnliches Problem gelöst, indem wir die für die dem Programm zugeordnete Berechtigungsgruppe (P_GROUP) dem Benutzer im Berechtigungsobjekt (S_PROGRAM) den Eintrag VARIANT im Attribut P_ACTION entzogen haben.
Damit ist keine Auswahl anderer Varianten mehr möglich.
Leider ist dies aber auf die Berechtigungsgruppe und nicht auf das einzelne Programm beschränkt.
MfG
Thomas R.

Beitrag von Stentor (Specialist / 121 / 0 / 0 ) » 10.12.2004 12:56
So wie Thomas das beschreibt, habe ich das selbe Thema bei meiner Firma gelöst.

Tipp: Die Berechtigungsgruppen von Standardprogrammen bzw. Z*-Programmen lassen sich mit RSCSAUTH sehr leicht anpassen!

Bei dem beschriebenen Problem müsste für alle relevanten Programme eine spezielle Berechtigungsgruppe gesetzt werden.

Gruß
Stentor

Beitrag von Gast ( / / 0 / 3 ) » 13.12.2004 11:23
wir hatten zunächst versucht, über s_program wie bereits beschrieben die prüfung zu steuern. den eintrag VARIANT im attribut P_ACTION haben wir entzogen für p_group *. wo pflegt man denn die p_group?

Beitrag von Thomas R. (Expert / 698 / 43 / 27 ) » 13.12.2004 20:08
Hallo,
Stentor hat es direkt über Deiner Frage beschrieben....

MfG
Thomas R.

Re: Einschränkung der Variantepflege innerhalb eines Reports

Beitrag von RIG (ForumUser / 94 / 25 / 0 ) » 18.03.2020 08:28
Hallo liebes Forum,

ich möchte dieses Thema mal wieder aufwärmen, da ich im Netz auch keine passenden Einträge für mich finde.

Ich muss die Funktion Variante holen in mehreren Kundeneigenen Reports für einige USER einschränken. Ich erreiche das durch deaktivieren der Standard Funktionen
- "Variante holen"
- "Variante anzeigen"
- "Variante sichern"
- "Variante löschen"

und einfügen eigener Funktionen mit Funktionscodes FC01 / FC02...

Das lesen nur eigener Varianten oder Varianten die "als Standard Varianten" definiert sind ist somit leicht umsetzbar.

Beim Speichern möchte ich nun Verhindern das die USER fremde Varianten überschreiben können, Sie sollen aber trotzdem die Möglichkeit haben dynamische Varianten zu erstellen (Also z.B. ohne Feste Datumswerte sondern mit Tagesdatum o.ä.)

Heißt ich möchte eigentlich den Standard "Variante Sichern" Dialog nutzen, aber
- entweder den Namen der Variante schon fest vorgeben und nicht eingabebereit darstellen oder
- beim Speichern einhaken um ein Überschreiben von Fremden Varianten zu verhindern (Beim Pop-Up mit der Frage nach Überschreiben)

Hat da jemand eine Idee oder ähnliches schon einmal umgesetzt?

Ich möchte nicht für jeden USER eine eigene TA erstellen.

Vielen Dank und viele Grüße

Re: Einschränkung der Variantepflege innerhalb eines Reports

Beitrag von DeathAndPain (Top Expert / 1329 / 144 / 313 ) » 18.03.2020 12:45
Beim Anlegen von Varianten kannst Du den Haken "Variante schützen" setzen. Dann kann die Variante nur von dem einen User geändert werden, der sie angelegt hat. Andere können die Variante nutzen, aber nicht daran herumpfuscheln.

Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor DeathAndPain für den Beitrag:
RIG (19.03.2020 06:32)


Seite 1 von 1

Aktuelle Forenbeiträge

Massenpflege Customer
vor 3 Stunden von Steffen gelöst 2 / 3060
Klasse CL_O2_DUMMY_CLASS
vor 5 Stunden von JohnLocklay 1 / 26
Fehler bei CATCH-Abfangung
vor 5 Stunden von STDIN gelöst 5 / 368
Eclipse: ungültiges Sperr-Handle
vor 5 Stunden von deejey 2 / 24