Mit ABAP selbstständig werden?

Feedback, Wünsche, Anregungen
7 Beiträge Seite 1 von 1
7 Beiträge Seite 1 von 1

Mit ABAP selbstständig werden?

Beitrag von abap_rocks (ForumUser / 1 / 0 / 0 ) » 15. Jul 2019 08:19

Hallo Experten,

ich bin gerade in der Ausbildung zum Fachinformatiker und beschäftige mich gerade mit meiner Zukunft. Dabei bin ich im Grunde am Programmieren interessiert. Schwerpunkte sind mir eigentlich gleichgültig, aber das Geld muss stimmen 😉. ABAP ist bei uns im Unternehmen ein Thema und ich kann damit ganz passabel umgehen. Genauso mit Anforderungen vom meinem Ausbilder.

Daher spiele ich mit dem Gedanken mich in naher Zukunft selbstständig zu machen und wollte hier mal nachfragen, wie es bei euch gelaufen ist.

Insbesondere an die Erfahrenen: Ob überhaupt noch Zukunft in dem Markt seht.

Freue mich auf eure Antworten,
Daniel


Re: Mit ABAP selbstständig werden?

Beitrag von deejey (Specialist / 273 / 75 / 20 ) » 17. Jul 2019 00:10

Nein, keine Zukunft, ABAP läuft am 31.07.2020 definitiv ab

Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor deejey für den Beitrag:
IHe (17. Jul 2019 12:46)


Re: Mit ABAP selbstständig werden?

Beitrag von msfox (ForumUser / 70 / 7 / 7 ) » 17. Jul 2019 12:57

deejey hat geschrieben:
17. Jul 2019 00:10
Nein, keine Zukunft, ABAP läuft am 31.07.2020 definitiv ab
Sagt wer und wo?
Es ist davon auszugehen, dass alle bisher in ABAP entwickelten Programme auch noch nach dem 31.07.2020 laufen UND GEWARTET WERDEN MÜSSEN.
ABAP wird nicht von heute auf morgen abgeschalten und auch unter S/4 HANA wurde neuer ABAP-Code durch die SAP erstellt. Die oDATA-Services z.B. für Fiori laufen gegen ABAP-Code (z.B. die neue Geschäftspartner App).

Re: Mit ABAP selbstständig werden?

Beitrag von IHe (ForumUser / 45 / 15 / 12 ) » 17. Jul 2019 15:49

Bitte keine Ironie ohne Smileys posten. Das versteht doch niemand!!11einself

Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor IHe für den Beitrag (Insgesamt 2):
deejey (19. Jul 2019 01:43) • SaskuAc (27. Nov 2019 11:20)


Re: Mit ABAP selbstständig werden?

Beitrag von ewx (Top Expert / 4088 / 179 / 403 ) » 29. Jul 2019 08:07

abap_rocks hat geschrieben:
15. Jul 2019 08:19
ABAP ist bei uns im Unternehmen ein Thema und ich kann damit ganz passabel umgehen. Genauso mit Anforderungen vom meinem Ausbilder.
Als Selbstständiger Berater/ Programmierer musst du auch mit anderen Dingen ganz passabel umgehen können. Kundenaquise, Vorsorgung, Weiterbildung, Steuern, Versicherungen etc.
Ich würde erst mal zwei oder drei Jahre in dem Beruf arbeiten, bevor du dich selbstständig machst.

Re: Mit ABAP selbstständig werden?

Beitrag von SaskuAc (Specialist / 306 / 34 / 39 ) » 27. Nov 2019 11:34

Es ist so wie Enno sagt. Arbeite lieber noch ein paar Jahre. Bin selber in einer ähnlichen Situation.

Versuche dir auch erstmal ein kleines "Portfolio" aufzubauen. Wenn du gerade aus der Ausbildung bist und du dich bei Ausschreibungen "bewirbst" oder irgendwie anders versuchst an Aufträge zu kommen, ist so ein kleines Portfolio an Projekten, die du gemacht hast, sehr gut.

Aktuell bin ich mir allerdings nicht sicher ob ABAP alleine für eine selbstständige Tätigkeit, für die Zukunft, überhaupt noch reicht. Glaube das Themen wie Hana Entwicklung, UI5, Fiori noch mindestens rein müssen, sonst wird es in den nächsten Jahren schwer.

Ansonsten sind eben auch andere Themen als die eigentliche "Arbeit", also das Beraten, welches im übrigen auch mehr braucht als nur ABAP Kenntnisse, und Entwickeln, die du lernen musst. Ein paar Stichpunkte hat Enno hier ja schon erwähnt.
Außerdem würde ich dir raten, bevor du das machst, wenigstens so viel geld angespart zu haben, dass du davon ein knappes jahr lang leben könntest, selbst wenn nichts rein kommt. Denn gerade wenn du so Themen wie "Kundenaquise" überhaupt nicht beherrschst und die noch lernen musst, wirst du vermutlich ein paar flauten haben, in denen nichts rein kommt. da ist so ein sicheres Polster immer ganz angenehm. ( und das ist der punkt woran es bei mir aktuell scheitert ^^ )

Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor SaskuAc für den Beitrag:
deejey (27. Nov 2019 13:06)


Re: Mit ABAP selbstständig werden?

Beitrag von deejey (Specialist / 273 / 75 / 20 ) » 27. Nov 2019 13:16

Auf jeden Fall sollte ein dickes finanzielles Polster bestehen, bis zum Geldeingang der ersten Rechnung können locker 3 Monate vergehen, geschweige denn wenn es Probleme mit dem Auftraggeber gibt und er warum auch immer Zhalungen zurückhält. Selbstständigkeit direkt nach der Ausbildung halte ich wie manche andere ebenfalls für bedenklich. Auch die Themen Scheinselbstständigkeit, Gewerbesteuer, Versicherungen sollte man nicht aus den Augen verlieren. z.B. haben die ja keine Lohnfortzahlung, Bezahlung nach dem 1. Krankentag zu versichern ist teuer, ganz zu schweigen von der Rentenversicherung.

Man muss auch familiär robust sein, d.h. bei Bedarf auf Urlaub verzichten können, am Wochenende und Nachts arbeiten usw ...

Seite 1 von 1