Kompletten Tabellentyp in einer Schleife wiederholen

Die Objektorientierung mit ABAP®: Vererbung, Dynamische Programmierung, GUI Controls (u.a. ALV im OO).
3 Beiträge • Seite 1 von 1
3 Beiträge Seite 1 von 1

Kompletten Tabellentyp in einer Schleife wiederholen

Beitrag von Dankel (ForumUser / 1 / 0 / 0 ) » 29.01.2020 10:06
Hallo,

Ich möchte das das PieceLine Element sich nach dem ersten pieces wieder schließt bzw. vor dem identifier.(Aktuell befindet sich alles in einem Element siehe Screenshot)
Das muss im Code passieren da dies nur Auftritt wenn ich eine Mehrfach Sendung habe.
Im Anhang findet ihr ein Screenshot der Struktur und der Code Zeilen die ich bisher dafür habe.
Hier handelt sich es um einen Request der an einen Webservice gesendet wird.

PieceLine.PNG
code1.PNG
code2.PNG


Re: Kompletten Tabellentyp in einer Schleife wiederholen

Beitrag von jocoder (Specialist / 210 / 3 / 60 ) » 30.01.2020 12:59
Hilfreich wäre noch in bisschen mehr Kontext in der Frage. Welche Klasse zeigen deine Screenshoots?
Wie wird aus dem Ausgabeparameter es_request_data ein XML-Dokument erzeugt (mit der Identity-Transformation usw.)?

Re: Kompletten Tabellentyp in einer Schleife wiederholen

Beitrag von DeathAndPain (Top Expert / 1439 / 156 / 330 ) » 31.01.2020 08:21
Zudem ist Dein Code etwas aufgebläht und damit schwer zu lesen.

Wenn Du dem Feld lv_temp einen neuen Wert zuweist, dann hat es diesen neuen Wert und nichts anderes. Ein CLEAR lv_temp davor ist also ein reiner Wasserkopfbefehl ohne logische Auswirkung.

Davon abgesehen brauchst Du lv_temp in den von Dir gezeigten Codeabschnitten sowieso nicht. Welchen Zweck soll das erfüllen? Du kannst doch den Wert, den Du erst lv_temp zuweist, gleich dem Feld zuweisen, in das er wirklich rein soll.

Wenn Du einen Zwischenschritt brauchst, um eine Typkonvertierung in einen Zwischentyp durchzuführen (was ich bei Deinem Code nicht glaube, aber vielleicht irre ich mich ja), dann geht das auch ohne Hilfsvariable mit CONV(), z.B.

Code: Alles auswählen.

<fs_pieceline>-piecemeasurements-length = CONV NUMC4( is_sendpos-laeng ).
Das würde Deinen gezeigten Code auf einen Bruchteil seiner Länge zusammenschnurren lassen, bei gleichzeitiger Verbesserung der Lesbarkeit.

Seite 1 von 1

Über diesen Beitrag


Unterstütze die Community und teile den Beitrag für mehr Leser und besseren Inhalt:

Vergleichbare Themen

Kompletten Langtext der Cluster Tab. STXH-tdline ausgeben.
von b0rsti » 25.02.2008 16:21
kompletten Cube abziehen um vorher nacher zu verlgeichen
von philipkoch87 » 23.10.2015 13:09
LTMC Migration wiederholen
von Cubitus » 02.08.2020 21:55
Überschrift bei Ausgabe wiederholen
von acki-bm » 08.07.2004 13:03