Eigene Kalkulation mit CK_F_MATERIAL_CALC


SAP R/3 Materialwirtschaft: Einkauf, Bestandsführung, Rechnungsprüfung, Inventur, Bewertung, Leistungsabwicklung, Materialstamm...

Moderatoren: Jan, Steff

Eigene Kalkulation mit CK_F_MATERIAL_CALC

Beitragvon MartinZapf » 19.04.2018, 08:00

Hallo zusammen,

folgendes Problem.

Wir haben konfigurierbare Halbzeuge. Hier werden automatisch BANFE bei Bedarf angelegt.

Unser Einkauf fasst diese BANFE dann zu einer Bestellung zusammen, wenn es sich um einen bestimmten
Lieferanten handelt. Beim Erfassen der Position in der Bestellung haben wir im Hintergrund
für jede Position eine eigene Kalkulation laufen. Hier werden dann die gesamten Komponenten in einer Schleife des
Halbzeugs durch verschiedene Kriterien extra nochmal kalkuliert. Dazu benutzen wir unter anderen
den Funktionsbaustein "CK_F_MATERIAL_CALC".

Nun hatten wir den Fall dass wir zwei BANFE eines Halbzeugs mit der gleichen Materialnummer und
auch Unterkomponenten hatten. Der Preis für die Position 10 (BANF Nummer 1) wird normal ermittelt. Wenn nun der
Preis Position 20 (BANF 2) ermittelt werden soll und dann die erste Komponente des Halbzeugs durch den Baustein
"CK_F_MATERIAL_CALC" aufgerufen wird, bricht dieser komplett ab. Bringt auch keinen Fehler zurück, sondern springt
an den Aufruf zurück und ermittelt dadurch natürlich keinen Preis.

=========================================================
CALL FUNCTION 'MEPOBADI_PROCESS_ITEM'
EXPORTING
im_item = l_item
im_count = my_iteration_count
EXCEPTIONS
error_message = 1
OTHERS = 2.
l_rc = sy-subrc.

=========================================================

Die Ermittlung der Preise haben wir in der Klasse CL_IM_ME_PROCESS_PO_CUST implementiert.

Kann es sein, dass durch die ersten Aufrufe des Bausteins "CK_F_MATERIAL_CALC" noch irgendwas im Memory von der
ersten Kalkulation ist? Die Kalkulationen der Position 10 nicht abgeschlossen sind.

Vielleicht hatte jemand schon mal etwas ähnliches!? Weiß leider nicht mehr weiter.

Danke schon mal

Gruß
Martin
MartinZapf
ForumUser
 
Beiträge: 33
Registriert: 13.11.2014, 09:23
Dank erhalten: 0 mal
Ich bin: Entwickler/in

Sponsor

Alte ABAP-Entwicklerweisheit: Weißt du weder aus noch ein, baust du einen BADI ein

Re: Eigene Kalkulation mit CK_F_MATERIAL_CALC

Beitragvon MartinZapf » 15.06.2018, 12:17

Hallo zusammen,

hab bis jetzt leider noch keine Antwort hier erhalten.

Es werden aber tatsächlich diverse Daten im Speicher gehalten. Meine zweite Frage lautet nun:

Gibt es einen Baustein, der den Memory der vorherigen Kalkulation löscht? Nach Kalkulation der einzelnen Komponenten des ersten Geräts wird je nachdem ob das Gerät konfigurierbar ist oder nicht der Baustein "CK_F_CONFIGURATION_CALC" (CU50) aufgerufen. Wenn dann die zweite Position (zweites Gerät) der Bestellung kalkuliert wird, greift die neue Kalkulation auf alte gespeicherte Daten zu und bricht ab.

Meine Idee war nun, nach Aufruf des Bausteins "CK_F_CONFIGURATION_CALC" einen Baustein aus dieser FktGruppe aufzurufen, der alle Daten der ersten Kalkulation löscht. Gibt es so einen Baustein? Hab schon ein paar gefunden. Diese löschen aber nur vereinzelte Strukturen/Itabs etc. Aber im Endeffekt soll die Kalkulation abgeschlossen sein und neu kalkuliert werden können.

Vielleicht hat hier schon jemand Erfahrung.

Danke und ein schönes Wochenende.

Gruß
Martin
MartinZapf
ForumUser
 
Beiträge: 33
Registriert: 13.11.2014, 09:23
Dank erhalten: 0 mal
Ich bin: Entwickler/in

Re: Eigene Kalkulation mit CK_F_MATERIAL_CALC

Beitragvon black_adept » 15.06.2018, 13:27

Vielleicht FuBa CKDI_4611_CLEAR
live long and prosper
Stefan Schmöcker

email: stefan@schmoecker.de
black_adept
Top Expert
 
Beiträge: 2964
Registriert: 08.01.2003, 13:33
Wohnort: Lehrte ( bei Hannover )
Dank erhalten: 491 mal
Ich bin: Freiberufler/in

Re: Eigene Kalkulation mit CK_F_MATERIAL_CALC

Beitragvon MartinZapf » 18.06.2018, 07:12

Dieser Baustein wird ja sowieso immer am Anfang der Kalkulationsbausteine CK_F_CONFIGURATION_CALC und CK_F_MATERIAL_CALC aufgerufen. Bringt aber leider nichts.
MartinZapf
ForumUser
 
Beiträge: 33
Registriert: 13.11.2014, 09:23
Dank erhalten: 0 mal
Ich bin: Entwickler/in

Re: Eigene Kalkulation mit CK_F_MATERIAL_CALC

Beitragvon black_adept » 18.06.2018, 08:49

evtl. die Kalkulationsbausteine als RFC-FuBa aufrufen ( DESTINATION NONE ) und vorher die RFC-Schnittstelle zurücksetzen ( ich glaube das geht mit "RFC_CONNECTION_CLOSE" )
live long and prosper
Stefan Schmöcker

email: stefan@schmoecker.de
black_adept
Top Expert
 
Beiträge: 2964
Registriert: 08.01.2003, 13:33
Wohnort: Lehrte ( bei Hannover )
Dank erhalten: 491 mal
Ich bin: Freiberufler/in


Zurück zu Material Management & Produktionsplanung

  Aktuelle Beiträge   
Aus einer OO-Transaktion Dynpro aufrufen und wieder zurück
vor 26 Minuten von FelixFICO 2 Antw.
Umwandeln string <-> xstring OHNE Codepagekonvertierung
vor 3 Stunden von Legxis 2 Antw.
Tabellen Pflegedialog richtig benutzen
vor 8 Stunden von Legxis 1 Antw.
gelöst Dynpro springt beim ausführen einfach zurück
Gestern von Abaphalbsocke 2 Antw.
Modifikation einer Z-DB
Gestern von Legxis 2 Antw.

  Ähnliche Beiträge beta
HK Kalkulation KMAT
11.03.2016, 15:23 von verzweifelt 1 Antw.
eigene Partnerrolle Nachrichtenfindung - Bestelldruck
21.12.2016, 13:16 von JHM 6 Antw.
ME21N eigene Warnmeldung bei bestimmten Lieferanten
03.11.2004, 10:31 von Gast 3 Antw.

 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder