Speicherkapazität für Datentyp Thema ist als GELÖST markiert

Getting started ... Alles für einen gelungenen Start.
8 Beiträge • Seite 1 von 1
8 Beiträge Seite 1 von 1

Speicherkapazität für Datentyp

Beitrag von L0w-RiDer (Specialist / 307 / 54 / 1 ) » 21.01.2020 09:16
Hallo zusammen,

bei einem Aufruf aus einem Programm bei dem ich einen Lieferschein mir anzeigen lasse, werden dabei so viele Bezugsbelege erzeugt, dass das Programm tatsächlich dumpt. Es wird in dem Programm in eine Variable die Beträge zusammengezählt, welcher als P deklariert ist. Es läuft leider über die mögliche Speicherkapazität. Nun ist die Frage, wie könnte man so etwas lösen? Es handelt sich um ein direktes SAP-Programm.

Vielen Dank im Voraus.


Re: Speicherkapazität für Datentyp

Beitrag von DeathAndPain (Top Expert / 1423 / 153 / 325 ) » 21.01.2020 12:13
Nun ist die Frage, wie könnte man so etwas lösen?
Ohne das Programm zu sehen? Gar nicht.
Es wird in dem Programm in eine Variable die Beträge zusammengezählt, welcher als P deklariert ist. Es läuft leider über die mögliche Speicherkapazität.
Felder des Typs P haben eine Länge, die man größer wählen kann.

Re: Speicherkapazität für Datentyp

Beitrag von gtoXX (Specialist / 150 / 31 / 24 ) » 21.01.2020 12:42
Also wenn 31 Stellen nicht ausreichen, frage ich mich sehr, was da gezählt wird.

Ich tippe eher auf eine falsche Deklaration.

Aber wie DaP schon meinte. So blind lässt sich nichts dazu sagen.
"Code lügt nicht ^^"

Re: Speicherkapazität für Datentyp

Beitrag von L0w-RiDer (Specialist / 307 / 54 / 1 ) » 21.01.2020 14:05
Hallo,

also es wäre aus der Transaktion VL03N.

die Stelle an der es dumpt, wäre diejenige an der der Breakpoint gesetzt ist (siehe Bild1).

Es wird allerdings eine while-Schleife durchlaufen, bei welcher das Unterprogramm "rv_xvbapf_mengen_ermitteln" jedes Mal aufgerufen wird (siehe Codeteil), in welcher der entsprechende Code, siehe Bild läuft.

Es wird ein Feld befüllt, welches als P deklariert ist und zwar das Feld fxvbapf-erlmenge_p. Es werden alle Beträge aus dem Feld RFMNG zusammenaddiert und es
dumpt wenn es über 10000000000.000 läuft

Code: Alles auswählen.

 while sy-subrc = 0 and
        fxvbfa-vbelv = us_vbeln.

* Wenn Fakturen über die Fakturaschnittstelle zu einem externen Beleg
* (mit gleicher Belegnummer, wie US_VBELN) angelegt wurden, gibt es
* Belegflußeinträge, die als VBTYP_V nicht den zu US_VBELN gehörenden
* Belegtyp haben.
* Diese müssen aussortiert werden, da sie evtl. gar nicht zu US_VBELN
* gehören und ansonsten der externe Belegttyp für US_VBELN verwendet
* wird, falls der letzte Eintrag in FXVBFA ein externer ist.
    if fxvbfa-vbtyp_v ca vbtyp_extern.
      da_tabix = sy-tabix + 1.
      read table fxvbfa index da_tabix.
      continue.
    endif.

* Tabix für nächsten Read merken
    da_tabix = sy-tabix + 1.
    vbfa = fxvbfa.
    clear da_anzwap_exchange.
    if vbfa-wbsta eq charc and not vbfa-logsys is initial.
      da_anzwap_exchange = da_zaehler.
    endif.
    if vbfa-vbelv ne *vbfa-vbelv or
       vbfa-posnv ne *vbfa-posnv.
      if vbfa-vbtyp_v ca vbtyp_lp and not
         *vbfa-posnv is initial.
* erledigte Menge bei Lieferplänen für Zulieferer
        perform rv_erlmenge_l_ermitteln using *vbfa
                                              i_rmenge_needed_lp
                                              us_call_from_del
                                        changing fxvbapf-erlmenge_l
                                                 fxvbapf-erlmengelv
                                                 fxvbapf-rmenge
                                                 fxvbapf-rmengev
                                                 fxvbapf-pzmng_sa
                                                 fxvbapf-pzmng_sav
                                                 fxvbapf-erlmenge_p
                                                 fxvbapf-erlmengepv
                                                 fxvbapf-erlmenge
                                                 fxvbapf-erlmengev.
        append fxvbapf.
        clear fxvbapf.
      else.
        if not *vbfa-vbelv is initial or
           not *vbfa-posnv is initial.
          append fxvbapf.
          clear fxvbapf.
        endif.
      endif.
    endif.

     *vbfa = vbfa.
    fxvbapf-vbeln = vbfa-vbelv.
    fxvbapf-posnr = vbfa-posnv.
    fxvbapf-vbtyp = vbfa-vbtyp_v.

    perform rv_xvbapf_mengen_ermitteln using da_null
                                             da_null
                                             da_null
                                             da_zaehler
                                             da_anzwap_exchange
                                             da_taq.

    read table fxvbfa index da_tabix.

  endwhile.

Re: Speicherkapazität für Datentyp

Beitrag von A6272 (Specialist / 142 / 1 / 17 ) » 21.01.2020 15:54
Hallo,

das ist ja SAP Standard. --> OSS Hinweise dazu gefunden?

Hast Du mal den Input überprüft, nicht dass irgendwo in den Daten das Komma verrutscht ist?

Re: Speicherkapazität für Datentyp

Beitrag von L0w-RiDer (Specialist / 307 / 54 / 1 ) » 22.01.2020 16:08
Ja, ich habe ein paar OSS-Hinweise gefunden, bloß leider haben die mir nicht wirklich weiter geholfen :/

Re: Speicherkapazität für Datentyp

Beitrag von A6272 (Specialist / 142 / 1 / 17 ) » 27.01.2020 17:00
Ist der Input fehlerfrei? Nicht dass irgendwo in den Daten das Komma verrutscht ist?

Die Transaktion VL03N sagt mir nichts, aber in IS-U mußten wir aus so einem Grund aus 1.000.000.000,000 kWh ein 1.000.000,000000 MWh machen, damit es nicht Dumpt...

Re: Speicherkapazität für Datentyp

Beitrag von L0w-RiDer (Specialist / 307 / 54 / 1 ) » 28.01.2020 08:25
Okay, wir haben es nun so gelöst, dass ein Datensatz rausgelöscht wurde.

Vielen Dank an alle!

Seite 1 von 1

Über diesen Beitrag


Unterstütze die Community und teile den Beitrag für mehr Leser und besseren Inhalt:

Vergleichbare Themen

Datentyp Date
von Nina » 12.03.2003 16:28
Datentyp TIMS
von Mrs. Hilflos » 02.10.2007 13:17
Problem mit Datentyp P
von an4kh4 » 06.06.2007 10:58
Datentyp-Problem?
von Tharya » 15.08.2006 08:16
Datentyp Quant
von Gast » 16.06.2005 14:52