Customizing-Tabellen vs. Anwendungs-Tabellen

Alles Rund um SAP®.
9 Beiträge • Seite 1 von 1
9 Beiträge Seite 1 von 1

Customizing-Tabellen vs. Anwendungs-Tabellen

Beitrag von beterman (ForumUser / 51 / 2 / 0 ) »
Hi zusammen,
als ein Anfänger auf SAP Welt, hätte ich gern wissen wollen, worin sich Customizing und Anwendung Tabelelen unterscheiden.
Wer kann es mir ganz kurz erläutern?

Vielen Dank im voraus.

Gruß
Basay


Re: Customizing-Tabellen vs. Anwendungs-Tabellen

Beitrag von ewx (Top Expert / 4370 / 213 / 480 ) »
Die Daten von Customizingtabellen werden im Entwicklungssystem gepflegt und dann in alle Systeme transportiert, damit die Daten in allen Systemen gleich sind (Steuerungsparameter).
Die Daten von Anwendungstabellen können in jedem System - also vom Anwender - gepflegt werden und enthalten in der Regel Stammdaten (Materialnummern, Kundennummern etc)

Re: Customizing-Tabellen vs. Anwendungs-Tabellen

Beitrag von beterman (ForumUser / 51 / 2 / 0 ) »
Danke für Antwort.
Wenn ich dich richtig verstanden habe, der wichtigste Unterschied zwischen der beiden Tabellen ist, wo und von wem diese Tabellen gepflegt werden.
Customizing Tabellen enthalten die Daten, die nur von Entwickler gepflegt werden soll. Entgegen der Customizing Tabelle können Anwendung Tabellen durch alle Anwender geändert werden können und enthalten die Daten, die ständig geändert werden können.
Als Entwickler sind Customizing Tabellen interessanter als die Anwendung Tabellen.

Gruß
Basay


Re: Customizing-Tabellen vs. Anwendungs-Tabellen

Beitrag von casman (Specialist / 420 / 1 / 63 ) »
Hola,

sorry, aber genau diese Aussage würde ich nicht so stehen lassen: :D
Als Entwickler sind Customizing Tabellen interessanter als die Anwendung Tabellen.
Customizingtabellen geben grob gesagt die (System-)einstellung für einen Komponente/Anwendung/Programm wieder -> Design und Einsatz von Customizingtabellen bestimmen maßgeblich die Flexibilität -> Wichtig!

Anwendungstabellen speichern letztendlich die Daten und sind für ein konsistentes System und korrekt funktionierende Anwendungen extrem wichtig -> durch geschicktes Design kann außerdem die Performance von Anwendungen maßgeblich beeinflusst werden -> aus Entwicklersicht ist beides gleichrangig würde ich sagen.

Re: Customizing-Tabellen vs. Anwendungs-Tabellen

Beitrag von ewx (Top Expert / 4370 / 213 / 480 ) »
Ich war auch erst am Überlegen, ob ich genau zu diesem Satz noch etwas schreibe... :)
Ich finde aber, dass er richtig ist.
Als Entwickler stellt man die Anwendungstabelle selbst zur Verfügung, aber der Anwender oder Key-User ist - je nach Kontext - selbst ist dafür verantwortlich sie so zu füllen, dass alles zu seinem "Prozeß" passt.
Letztendlich halt im Produktivsystem. Und da habe ich als Entwickler nix zu suchen. Außer Fehler vielleicht... :]
Insofern stimmt für mich die Aussage, dass dem Entwickler die Customizingtabelle wichtiger ist, als die Anwendungstabelle.
jm2c. Ich glaube, man könnte eine schöne und endlose Grundsatzdiskussion darüber führen... 8)

casman, was meinst du mit: "durch geschicktes Design kann außerdem die Performance von Anwendungen maßgeblich beeinflusst werden"?

Re: Customizing-Tabellen vs. Anwendungs-Tabellen

Beitrag von casman (Specialist / 420 / 1 / 63 ) »
Hi ewx,

also ich sehe es so:

Wenn ich eine Anwendungstabelle designe und nicht dafür sorge, dass die Datenkonsistenz auch bei Fehlbedienung der Anwendung gewährleistet ist, dann hauen mir das die User nach dem 3 mal gehörig um die Ohren. :D Dementsprechend muss ich genausoviel Zeit und Hirnschmalz in den Aufbau der Customizing- als auch der Anwendungstabellen investieren. Mit der Performance meine ich, wenn ich mir hier und da Daten redundant abspeichere bzw. mit Tabellenschlüsseln arbeite, deren Umfang ich kaum noch überschauen kann, dann geht mir die Performance ab einer bestimmten Anzahl Datensätzen definitiv in den Keller. Und dann kommen wieder die User... :shock:

Will sagen: Für mich als ehemaligen Entwickler und jetzigen Fachgruppler ist das Design der Tabellen wichtiger als die Frage wer was pflegt und der Inhalt der Tabellen. Wenn ich beim Design schlafe, egal wo, wird meine Anwendung Sch***e, sei es durch fehlende Flexibilität oder durch schlechte Performance.

Wer dann letztendlich wo was pflegt, ist im Grunde genommen organisatorisch bedingt. In kleinen Unternehmen ist sowas oftmals in der gleichen Hand, im Mittelstand und Konzernen ist das meist aufgeteilt.

Bsp. bei uns:
1. Entwickler designed C und A-Tabellen, testet die Anwendung technisch
2. IT Fachgruppe pflegt C-Tabellen, testet Anwendung fachlich
3. Fachabteilung pflegt indirekt über die Anwendung die A-Tabellen und motzt bei Fehlern 2. an, die motzen dann 1. an. :D


Allerdings habt Ihr ja meiner Meinung nach mehr den Inhalt der Tabellen betrachtet, und da ist sicherlich für den Ablauf der Anwendung das Customizing interessanter obwohl auch vom DB-Stand in den Anwednungstabellen abhängt, "wo die Anwendung langläuft."

Re: Customizing-Tabellen vs. Anwendungs-Tabellen

Beitrag von ewx (Top Expert / 4370 / 213 / 480 ) »
casman hat geschrieben:Dementsprechend muss ich genausoviel Zeit und Hirnschmalz in den Aufbau der Customizing- als auch der Anwendungstabellen investieren.
Da hast du natürlich recht. Insofern ist sind die Tabellen natürlich auch für den Entwickler wichtig.
casman hat geschrieben:Allerdings habt Ihr ja meiner Meinung nach mehr den Inhalt der Tabellen betrachtet, [...]
Ja, so hatte ich die Frage interpretiert.
Ich denke mal, im Großen und Ganzen sind wir uns aber einig... ;)
Häufig sind die Übergänge zwischen "Customizingtabelle" und "Anwendungstabelle" auch fließend. Beispiel: Es soll je nach Verkaufsorganisation eine bestimmte Steuerung/ Abfrage erfolgen. Dann mache ich als Entwickler eine Customizingtabelle daraus und stelle sie entsprechend der Anforderung ein.
Nach unbestimmter Zeit kommt die Anforderung, die Steuerung auf Kundennummer zu erweitern. Und schwupps ist aus der "Customizingtabelle" eine "Anwendungstabelle" geworden, denn die Kundennummern kann ich nur im jeweiligen System einstellen. Man könnte in diesem Fall natürlich eine zweite Tabelle als Anwendungstabelle definieren, um sozusagen Ausnahmen zu definieren, aber das wird dann auch schnell unübersichtlich und zu komplex für den Anwender.
Wie gesagt: im Großen und Ganzen sind wir uns wohl einig...

Re: Customizing-Tabellen vs. Anwendungs-Tabellen

Beitrag von casman (Specialist / 420 / 1 / 63 ) »
Hi ewx,
Wie gesagt: im Großen und Ganzen sind wir uns wohl einig...
Das denke ich doch auch... :D Und da wir uns nicht böse sind, hab ich mich mal eben zu deiner XING-Gruppe gesellt... :up:

Es gibt sicherlich gewisse Grundaussagen, aber wie du erwähnst, auch genauso viele Ausnahmen.
Oftmals werden ja auch Anwendungstabellen als Customizingtabellen mißbraucht, nur um sie im Produktivsystem pflegen zu können. Derlei Spielchen sind im SAP aus meiner Sicht fast unüberschaubar möglich, der Inhalt der Tabellen macht dann hier die Musik ...

Aus der SAP-Hilfe:
Bei Stammdaten handelt es sich um Daten, auf die oft lesend zugegriffen wird, die aber nur selten aktualisiert werden. Bewegungsdaten sind Daten, die oft aktualisiert werden. Organisations- und Customizingdaten sind Daten, die bei der Einstellung des Systems angegeben werden und später selten verändert werden.
Das ist eigentlich genau das Entscheidende...

Seite 1 von 1

Über diesen Beitrag


Unterstütze die Community und teile den Beitrag für mehr Leser und besseren Inhalt:

Vergleichbare Themen

Versionsmanagement für (kundeneigene) Customizing-Tabellen
von m.andreschak » 20.04.2020 14:35
Vergleich Customizing Tabellen auf zwei Systemen
von hausi » 13.11.2018 11:04
Anwendungs-Komponenten-Hierarchie replizieren
von Dyrdek » 15.06.2015 15:15
SQL mit 2 Tabellen
von Lamerman » 27.04.2006 08:56
SQL mir 2 Tabellen
von Lamerman » 06.04.2006 14:58