Eigene Set-/Get-Parameter ID anlegen

für eilige Fragen
4 Beiträge • Seite 1 von 1
4 Beiträge Seite 1 von 1

Eigene Set-/Get-Parameter ID anlegen

Beitrag von f.weissenberger (ForumUser / 20 / 3 / 0 ) » 16.11.2020 09:27
Hallo Zusammen,

würde gerne Pro User ein Paar Dinge über die Parameter hinterlegen.

Wie kann ich aber eine eigene Parameter ID Anlegen?
Also ich will zum Beispiel pro Maschine einen Drucker als Parameter hinterlegen:

"Parameter-ID" == "Parameterwert"
Maschine001 == Drucker001
Maschine002 == Drucker002
Maschine003 == Drucker003
usw.


Kann mir das jemand kurz und knapp erklären?


Danke & Gruß
Fabio


Re: Eigene Set-/Get-Parameter ID anlegen

Beitrag von ewx (Top Expert / 4281 / 202 / 460 ) » 16.11.2020 09:37
Ich könnte mir vorstellen, dass die Parameter-ID's nicht ideal sind, sondern eine Customizingtabelle besser wäre.
Parameter-IDs legst du in der SE80 an.

Re: Eigene Set-/Get-Parameter ID anlegen

Beitrag von a-dead-trousers (Top Expert / 3558 / 118 / 926 ) » 16.11.2020 13:14
Was meinst du überhaupt mit "Maschine"?
Aber ja, sobald irgendeine Form von "Unterschied" zwischen "Systemen", "Applikationsservern", "Frontend" oder was auch immer gegeben sein muss, dann ist eine (Customizing-)Tabelle die beste Wahl.
Theory is when you know something, but it doesn't work.
Practice is when something works, but you don't know why.
Programmers combine theory and practice: Nothing works and they don't know why.

ECC: 6.07
Basis: 7.40

Re: Eigene Set-/Get-Parameter ID anlegen

Beitrag von Alpmann (ForumUser / 11 / 1 / 3 ) » 16.11.2020 13:35
Hallo Fabio,

wenn es Maschinen sind im Sinne von Arbeitsplätzen (Transaktion CR02), dann kannst du im Reiter Vorschlagswerte, Feld Drucker Werkstattpaoiere (CRHD-PDEST) was eintragen. Wie man in der Transaktion OPK8 dann die Einstellungen für die Druckprogramme einstellen muss, kann ich nicht sagen.

Wir haben zum Teil Drucker direkt neben Maschinen stehen, die teilweise linke und rechte Teile produzieren. Da haben wir dann auch zwei Drucker. Um dies hinterlegen zu können, haben wir eine Klassifizierung zum Arbeitsplatz gemacht und dort die Drucker eingetragen. Im Druckprogramm wird dann hier nachgeschaut.

Mit freundlichen Grüßen
Matthias Alpmann

Seite 1 von 1