SAP HANA - ERP und HCM trennen

Alles über die SAPs In-Memory Datenbank HANA
19 Beiträge • Seite 1 von 2 (current) Nächste
19 Beiträge Seite 1 von 2 (current) Nächste

SAP HANA - ERP und HCM trennen

Beitrag von verzweifelt (ForumUser / 84 / 18 / 4 ) »
Hallo ,
wir führen gerade SAP ein und haben uns auch jetzt für SAP HANA entschieden .
Wir werden neben ERP auch HCM einsetzten . HCM wird mit ca. 2000 abzurechnenden Personalstämmen und ca. 10 Usern sicher nicht die größte Herausforderung . Anders sieht das aber bei der Datenbank aus .
Hierzu haben wir 3 unserer Partner gefragt und 3 Antworten bekommen .
Die erste war, ERP auf HANA , HCM auf Sybase . Eigentlich nicht unser Wunsch , da wir hier 2 unterschiedliche
DB's betreuen müssen .
Der 2. , HANA als MCOD zu installieren .

Der 3., HANA als Multitenant zu installieren .

Klar könnte man auch 2 HANA Instanzen aufmachen , aber ich denke das hier Kosten und Nutzen nicht im Einklang stehen .

Für uns stellt sich hier die Frage, wer hat recht ?
Was ist die richtige Lösung ?
Hat jemand hier schon Erfahrungen mit Multitendent unter HANA gemacht ? Wie löst ihr das mit HCM ?

Viele Grüße


Re: SAP HANA - ERP und HCM trennen

Beitrag von erp-bt (Specialist / 163 / 4 / 21 ) »
Hallo,

ich denke da wirst Du noch ein bisschen warten müssen bis es tatsächlich sinnvolle Erfahrungsberichte dazu gibt. SAP HANA ist wie S.. bei Jugendlichen, jeder redet drüber, jeder glaubt zu wissen wie es funktioniert und keiner hat es tatsächlich ausprobiert.

Viele Grüße,
...entwickelnder Berater...beratender Entwickler

Re: SAP HANA - ERP und HCM trennen

Beitrag von ralf.wenzel (Top Expert / 3570 / 167 / 243 ) »
verzweifelt hat geschrieben:Hallo ,
wir führen gerade SAP ein und haben uns auch jetzt für SAP HANA entschieden .
(...)
Was ist die richtige Lösung ?
Da ist ja eine sehr weitsichtige IT am Werk - SAP einführen und dann auf HANA migrieren, um dann in 1-3 Jahren S/4HANA einzuführen? Ich würde mit HANA warten, bis S/4HANA fertig ist, weil spätestens dann auch die Kundenprogramme neu geschrieben werden müssen (Fiori statt SAPGUI, völlig geänderte Fortschreibung). Und wer jetzt SAP einführt, muss unbedingt S/4HANA im Blickfeld haben, wenn es um die Konzeption der kundeneigenen Programne geht.

Und bis ihr das SAP komplett habt und auf HANA gewechselt seid, ist S/4HANA auch fertig.

Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor ralf.wenzel für den Beitrag:
wreichelt


Re: SAP HANA - ERP und HCM trennen

Beitrag von verzweifelt (ForumUser / 84 / 18 / 4 ) »
Hallo Ralf,
die Frage nach der Weitsichtigkeit haben wir uns auch gestellt .
Ist es weitsichtig jetzt noch zu warten ?
Macht es Sinn jetzt noch klassisches FI/CO einzuführen oder geht man auf sFin ?
I
Bauen wir eine COPA und ein klassisches BW auf oder gehen wir auf HANA Live?
ch denke wir sind uns einig das S4/HANA die Zukunft ist , oder ?
Deshalb die Frage , macht es Sinn zu warten und nachher komplett migrieren zu müssen ?
Macht es Sinn dann in 2 oder 3 Jahren nochmal komplett in neue Hardware zu investieren ?
Macht es Sinn jetzt jetzt zu warten wo die Faktoren die bei uns eine Rolle spielen wie MRP, Stücklistenauflösung und Variantenkonfiguration doch jetzt schon optimiert sind und deutliche Vorteile bieten ? Bei uns hat ein Kundenauftragsstückliste zwischen 60.000 und 100.000 Komponenten . Macht es Sinn sich hier mit einer klassischen DB zu quälen ?


Glaub mir, wir haben alle diese Fragen für und wider diskutiert . Die Frage stellt sich, wann ist denn dann der beste Einstieg , wenn nicht vor dem Produktivstart ?
Nur soviel , S4/HANA haben wir uns jetzt schon lizenzrechlich sichern können , da S4/HANA "nur" der Sourcecode ist , die DB aber nichts anderes als das jetzige HANA , nur das einige Tausend Index Tabellen gelöscht werden können . Das hört sich so an als ob das jemand hinbekommt . Und die Kundenprogramme die dann auf "spezielle" S4/HANA Tabellen , die musst du eh neu konzipieren . Besser doch die, die jetzt anstehen schon so entwickeln , dass sie auf die HANA DB optimal zugreifen und nur die speziellen überarbeiten , als nachher dann alle , oder ?
Mal davon abgesehen das wir jetzt die volle Unterstützung von der SAP haben . Irgendwie haben die scheinbar ein Interesse daran das es ein Erfolg wird .
Nur bei dem HCM / ERP Thena gibt es unterschiedliche Aussagen .
Deshalb hier die Frage ob da jemand im Forum schon mal was gemacht hat .

Re: SAP HANA - ERP und HCM trennen

Beitrag von wreichelt (Expert / 855 / 22 / 145 ) »
Hallo,

gibt es denn schon Beschreibungen/Dokumentationen was berücksichtigt werden muss wenn man Kundeneigene Reports erstellt und später
auf S4/Hana portieren will ?

Danke
Gruß
Wolfgang

Re: SAP HANA - ERP und HCM trennen

Beitrag von verzweifelt (ForumUser / 84 / 18 / 4 ) »
Hallo Wolfgang ,
es gibt hier von SAP Press das Buch "ABAP-Entwicklung für SAP HANA ".
Das beantwortet viele Fragen zum Thena .
Kurz gesagt , es wird nicht alles anders , nur der allseits geliebte "Select * " ist verpönt :-).

Re: SAP HANA - ERP und HCM trennen

Beitrag von ralf.wenzel (Top Expert / 3570 / 167 / 243 ) »
Ich habe ja nicht von HANA gesprochen, sondern von S/4HANA. Da gibt es weit mehr zu beachten als bei HANA an sich:

Benutzeroberfläche via Fiori bedeutet, dass alles, was SAPGUI-spezifisch ist, ausgetauscht werden können sollte: Kapselung von Allem, was mit Selektionsbildern, Dynpros, etc. zu tun hat und Trennung von der Geschäftslogik

Vermeiden von Lesezugriffen auf Aggregatstabellen, die sind irgendwann weg. Sowas sollte auch gekapselt werden, damit man es austauschen kann.

Ich könnte jetzt weitermachen, aber selbst an diesen beiden Punkten krankt es in der Regel.

Re: SAP HANA - ERP und HCM trennen

Beitrag von ralf.wenzel (Top Expert / 3570 / 167 / 243 ) »
verzweifelt hat geschrieben:Hallo Wolfgang ,
es gibt hier von SAP Press das Buch "ABAP-Entwicklung für SAP HANA ".
Das beantwortet viele Fragen zum Thena .
Kurz gesagt , es wird nicht alles anders , nur der allseits geliebte "Select * " ist verpönt :-).
Naja, das stimmt nicht ganz. Aus der bisherigen Regel "Entlaste die DB wo immer es geht" wird ein "Entlaste die DB-Verbindung, wo immer es geht". Will heissen: Bisher hat man in bestimmten Fällen im ABAP aggregiert, sortiert, ausgesondert, weil man x AppServer hat und nur einen DB-Server.

Unter HANA wird das Hohelied des CodePushdown gesungen. Heißt: Aggregiere, sortiere und sondere auf der DB aus (Stichwort SQLscript).

Das ist dann schon ein bisschen was anderes, wenn signifikante Teile der Business Logik auf der DB-Ebene verarbeitet wird statt auf der Applikationsebene....

Re: SAP HANA - ERP und HCM trennen

Beitrag von verzweifelt (ForumUser / 84 / 18 / 4 ) »
Hallo Ralf,
ich gebe dir selbstverständlich recht , wobei haben wir uns nicht in dem vergangenen Jahrzehnt daran gewöhnt , dass wir über Join Abfrage Last auf den DB Server gegeben haben ? Und mal ehrlich , wer fragt mit SUM o.ä. ab ? Das machen unsere Tools die Daten aufbereiten , unsere User wollen doch eh immer Details weil sie uns nicht trauen . Also verändert sich hier wirklich was ? Meinst du deine Leute aus der Produkton wollen eine schicke Fiori Transaktion ? Ich denke das überlassen wir dem Managment , aber 90 % der Anwender braucht doch was anders .
Sieh dir doch mal die Fiori TA's an, meinst du wirklich das jemand der jeden Tag 100 Vertriebsbelege erfasse , macht das mit schicken Einkaufskörbchen ?'
Klar gibt es da auch das ein oder andere Sahneschnittchen dabei , nur wird das in den nächsten 10 Jahren die "alte" Welt ablösen ?
Der Weg den die SAP da geht ist sicher der Richtige , nur wenn wir immer darauf gewartet hätten bis das was die SAP uns präsentiert perfekt ist, dann hätten wir nie mit Objektorientierung anfangen dürfen , oder ?

Re: SAP HANA - ERP und HCM trennen

Beitrag von ralf.wenzel (Top Expert / 3570 / 167 / 243 ) »
Ich bin gerade verwarnt worden, ich solle im Urlaub die Finger aus dem Forum lassen. Nun wirst du eine Woche auf die Antwort warten müssen :(

Re: SAP HANA - ERP und HCM trennen

Beitrag von verzweifelt (ForumUser / 84 / 18 / 4 ) »
Ich freu mich :-)
Angenehmen Urlaub

Re: SAP HANA - ERP und HCM trennen

Beitrag von ChrisB (Specialist / 406 / 8 / 20 ) »
Hallo,

also mal noch kurz zurück zum ursprünglichen Thema: "ERP und HCM trennen"

Da würde ich noch 1-2 Wochen mit der Entscheidung warten. Am Freitag gab es ein Webinar für HCM Partner und da hat SAP schon etwas durchblicken lassen, dass sich genau an dieser Stelle etwas an den bishergen Vorgaben/Aussagen ändern wird. Das soll dann auch demnächst offiziell publiziert werden - und dann könnt Ihr Euch überlegen welche Lösung für Euch passt!

Wobei ich jetzt mal davon ausgehe, dass Du von der HCM Lösung im SAP ERP sprichst, richtig? Bzgl. SuccessFactors-Integration bräuchten wir uns ja nicht über die Datenbank zu unterhalten...

Viele Grüße
Chris

Re: SAP HANA - ERP und HCM trennen

Beitrag von verzweifelt (ForumUser / 84 / 18 / 4 ) »
Hallo Chris,

vielen Dank für deinen Antwort - und besonders auch dafür, das du auf die Ursprungsfrage eingegangen bist.

Scheinbar darfst du ja noch nichts über die Neuerungen sagen, deshalb frage ich mal anders.
Wie würdest du entscheiden, wenn du die Wahl hättest ?
SAP ERP und HCM zusammen auf einem System, einer Datenbank , einem Mandanten oder
SAP HCM auf einem System, einer Datenbank und ERP auf einem eigenen System mit eigener Datenbank ?

Ich denke die SAP würde uns allen eine Freude machen, wenn man hier den Mut hätte mal HCM komplett zu überarbeiten und daraus eine sHCM vergleichbar mit sFIN und sLOG zu machen, aber ich denke das wird noch ein wenig dauern.

Gruß

Re: SAP HANA - ERP und HCM trennen

Beitrag von ralf.wenzel (Top Expert / 3570 / 167 / 243 ) »
Die SAP arbeitet erstmal an SimpleLogistics, vor Jahresende sind die damit auch nicht fertig.

Re: SAP HANA - ERP und HCM trennen

Beitrag von ChrisB (Specialist / 406 / 8 / 20 ) »
Hallo!

Beim HCM kommt halt noch dazu, dass sie sich aktuell auf die Cloud-Lösung konzentrieren... daher würde ich im Moment nicht auf sHCM warten... das steht noch in den Sternen ob das überhaupt kommt.

Und Deine Frage nach meinem Favoriten ist nicht ganz einfach zu beantworten. Also als HCM Berater bin ich tendenziell immer eher für separate HCM Systeme. Man muss die HCM doch immer mal wieder patchen und die anderen Module finden das dann nicht so toll, wenn a) das System mal bzgl. Patches nicht so erreichbar ist und b) immer mal wieder ein paar grobe Tests notwendig sind, obwohl sich für sie an den Funktionalitäten eigentlich nichts ändern sollte.

Außerdem ist das Thema Berechtigungen in einem reinen HCM System deutlich einfacher "in den Griff" zu bekommen, als in einem integrierten System. Das geht da zwar auch - klar. Aber dann sollte man bspw. ultrasparsam mit der Vergabe der Berechtigung für die Transaktionen SE16* und SA38 bzw. SE38 usw. sein. Denn das HCM erstellt halt bspw. auch Überweisungsdaten und die werden in den üblichen FIN-Tabellen abgespeichert... wenn nun ein FIN-Keyuser Zugriff auf die entsprechenden Tabellen erhält, dann kann er sich auch die HCM Zahlungen anschauen - ob das gewollt ist, das wage ich doch zu bezweifeln (aber im Zweifelsfall ist das natürlich eine Entscheidung, die jede Firma selbst treffen muss).

So... wenn Du noch mehr Infos brauchst, dann empfehle ich Dir einen Tag Beratung um genau Eure Systemkonstellation durch einen erfahrenden SAP HCM Senior Consultant prüfen zu lassen und danach kann er genau auf Eure Situation eine passende Empfehlung aussprechen.

Viele Grüße
Chris

Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor ChrisB für den Beitrag:
verzweifelt



Über diesen Beitrag


Unterstütze die Community und teile den Beitrag für mehr Leser und besseren Inhalt:

Vergleichbare Themen

HANA kennelernen, womit anfangen? ( nicht s4/hana )
von DenBas » 03.09.2019 14:17
String trennen
von SAP_ENTWICKLER » 25.03.2019 16:00
Strasse und Hausnr. trennen
von c oco » 03.03.2006 13:38
Trennen Strasse und Hausnummer
von x-lady » 03.02.2009 09:48
Wie Zeichenkette bei Buchstaben trennen?
von samson » 29.01.2008 13:33